TSV Haimar-Dolgen sucht weiter einen Vorsitzenden

6. März 2018 @

Die Mitgliederversammlung des TSV Haimar-Dolgen konnte in seiner Mitgliederversammlung keinen neuen 1. Vorsitzenden finden. Trotz aller Bemühungen ist weder im Vorfeld noch aus der Versammlung heraus ein Vereinsmitglied bereit gewesen, das Amt zu übernehmen. Somit wird satzungsgemäß in einer weiteren Mitgliederversammlung am 23. März um 19.30 Uhr in der Turnhalle Dolgen erneut versucht, einen 1. Vorsitzenden zu wählen. Die anderen Positionen des Vorstands wurden besetzt. Zur Schriftwartin ist Nicole Hauer gewählt worden, Kassenwartin bleibt Christiane Fleige.

Daniel Korf (2. Vors.) mit Rüdiger Kappei, Wilfried Herbon, Hans-Joachim Bernsee, Manfred Semmler, Laszlo Fischer, Frank Peter Heidrich (1. Vors.)
und Hans-Ludwig Schmahlstieg (v.li.) – Foto: H-L. Schmalstieg

Außerdem zeichnete der 2. Vorsitzende Daniel Korf an diesem Abend Vereinsmitglieder für langjährige Mitgliedschaft aus. 25 Jahre im Verein sind Heinz-Jürgen Albrecht, Christiane Dröse, Laszlo Fischer, Karin Hunte sowie Uwe Schulz. Für 50-jährige Mitgliedschaft erhielt Rüdiger Kappei die Ehrenurkunde des Regionsportbundes. Besondere Anerkennung bekamen Hans-Joachim Bernsee, Wilfried Herbon und Manfred Oelkers für ihre Mitgliedschaft seit 60 Jahren sowie Manfred Semmler, der bereits seit 1953, also schon 65 Jahre dem TSV Germania Haimar-Dolgen angehört.

Schwerpunkt des Vorstandsberichtes war die Sanierung der Sanitäranlagen in der Turnhalle Dolgen. Die Stadt Sehnde hat für dieses Projekt EU-Mittel beantragt und auch im Haushalt eingestellt. Der Vorstand geht davon aus, dass zum Ende des Jahres mit dem Ausbau begonnen werden kann – was nach der langen Warteperiode eine gute Nachricht ist.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.