Seezeit ist mehr Zeit: Maschseeflotte legt endlich wieder ab

17. April 2019 @

Die Maschseeflotte startet am Karfreitag, den 19. April 2019, endlich wieder in die Saison. Nachdem im vergangenen Sommer aufgrund des anhaltenden Wassermangels im Maschsee die Flotte früher als geplant die Saison beenden musste, freut sich Kapitän und Betriebsleiter Jens Treudler zusammen mit seiner Crew, dass es endlich wieder los geht: „Wir haben in den letzten Monaten die Boote wieder auf Vordermann gebracht und können es kaum erwarten, endlich wieder in See zu stechen.““ In der Winterpause wurde an den Booten aber nicht nur geschraubt und geputzt: Die gesamte Flotte wurde mit Defibrillatoren ausgestattet.

Jetzt gehen die See-Fahrten wieder los – Foto: JPH

Ostermalaktion am Ostersonntag
Am Ostersonntag, 21. April 2019, können sich kreative Köpfe auf der Maschseeflotte austoben. Während die „EMS Niedersachsen“ über den Maschsee fährt, stehen für angemeldete Familien Ostereier und Farben bereit. Von 12.30 bis 17.30 Uhr werden insgesamt fünf einstündige kostenlose Sonderfahrten angeboten. Wer dabei sein möchte, kann sich und seine Angehörigen bis Mittwoch, 17. April 2019, per E-Mail an marketing [at] uestra [dot] de anmelden. Damit möglichst viele kleine Gäste teilnehmen können, dürfen maximal zwei Erwachsene pro Familie teilnehmen. Sollte es zu viele Anmeldungen geben, werden die Plätze verlost.

Brunch- und Kaffeefahrten
Auch in diesem Jahr bietet die üstra Reisen GmbH Brunchfahrten an. Immer sonnabends von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr gibt es ein rustikales Büffet für die Fahrgäste. Die Brunchfahrt kostet 25 Euro pro Person. Kinder bis zwölf Jahren zahlen die Hälfte. Tickets für den Brunch gibt es nur im Vorverkauf im First Reisebüro der üstra Reisen GmbH in der Nordmannpassage. Wer zusammen mit dem Verein oder Freunden ein Kaffeekränzchen auf dem Maschsee genießen möchte, kann eine Rundfahrt inklusive Kaffee und Kuchen buchen. Pro Person werden 14,50 Euro berechnet. Einzige Voraussetzung für die Kaffeefahrt sind mindestens 20 Teilnehmer auf der „EMS Niedersachsen“ oder 30 Teilnehmer auf der „EMS Europa-enercity“. Wer nicht als Gruppe unterwegs ist, kann immer sonntags ab 12 Uhr an den Rundfahrten der „EMS Europa-enercity“ teilnehmen. Neben dem Rundfahrtvergnügen werden dort Kaltgetränke, Kaffee und Kuchen angeboten.

Die Flotte
Die Maschseeflotte besteht aus vier Ausflugs- und Partyschiffen, die mit umweltfreundlichen Elektromotoren betrieben werden. Das Kabinenschiff „EMS Deutschland“ ist das Hauptlinienboot und für alle Wetterlagen geeignet. Der Star der Flotte ist der Solarkatamaran „EMS Europa-enercity“. Dank seines Solarantriebs gleitet er lautlos über den Maschsee und bietet Platz für 46 Personen. Die „EMS Hannover“ ist das kleinste Schiff der Flotte – mit ihrem offenen Verdeck ist sie aber umso einladender. Als Partyschiff ist die „EMS Niedersachsen“ mit einer Theken- und Musikanlage ausgestattet. Bis zu 44 Personen finden auf ihr Platz zum Feiern.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.