Renntag der Wohnungswirtschaft – Wer löst das Derbyticket auf der Neuen Bult?

Renntag der Wohnungswirtschaft – Wer löst das Derbyticket auf der Neuen Bult?
Am Sonntag starten wieder Rennen auf der Neuen Bult - Foto: JPH
Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

Auf der Neuen Bult findet am Sonntag, 19. Juni 2022, der große Renntag der Wohnungswirtschaft statt. Gemeinsam mit den Sponsoren freut sich der Hannoversche Rennverein auf einen spannenden Tag voller kreativer Überraschungen für die ganze Familie, sowie auf neun packende Rennen mit dem ersten Start um 13.30 Uhr. Möglicherweise probt auf der Bult sogar der kommende Derbysieger.

Das vierte Rennen ist das erste Highlight des Tages. Der Große Preis der Sparkasse Hannover führt über schnelle 1.300 Meter und richtet sich an dreijährige und ältere Pferde. In dieser Prüfung geht es auf Listenebene um 22.500 Euro. Mit sieben startenden Sprintern ist das Rennen hochkarätig besetzt. Pferde aus Schweden und Frankreich machen das Rennen zu einer internationalen Angelegenheit. So kommt zum Beispiel Dhahabia in den berühmten Rennfarben von Al Shaqab Racing an den Start. Neben der Stute ist es besonders Andreas Wöhlers Danelo, der zum engsten Favoritenkreis gehören sollte, nachdem der Hengst in Baden-Baden bereits bewiesen hat, dass er in diese Klasse gehört. Anno Mio und Artista aus dem Stall von Dominik Moser werden mit Lilli-Marie Engels beziehungsweise Waldimir Panov an Bord, die auf der Bult ansässigen Quartiere vertreten.

Im Mittelpunkt der Karte steht mit dem sechsten Rennen der Große Preis von meravis, eine Prüfung auf Listenebene für dreijährige Pferde über 2.200 Meter, die mit 22.500 Euro lukrativ dotiert ist. In diesem Derby-Trial geht es aber vor allem um das Lösen eines der letzten Tickets für das Deutsche Derby, das Anfang Juli in Hamburg-Horn entschieden wird. Unter den zehn Startern befindet sich also möglicherweise der neue Star der Turfwelt. Am höchsten eingeschätzt wird Henk Grewes Angelino, der sich bereits in einem Grupperennen versucht hat und der sich mit einem Sieg in Deauville ins Gespräch brachte. Er trifft auf Salvatore, das einzige Pferd im Feld, das sich bereits über die Derbydistanz versucht hat. Der Schützling von Peter Schiergen war ebenfalls schon in Frankreich siegreich. Die einzige Lady im Feld ist Gestüt Brümmerhofs Agneta, die in diesem Jahr schon zu einem imponierenden Sieg kam. Mit Wladimir Panov im Sattel nimmt sie den Kampf gegen die Hengste auf.

Die kleinsten Galoppsportfans dürfen sich auf das große Kinderland mit Schminken, Hüpfburg, Rollenrutsche, einem sechser Trampolin, der Rodeo Ente sowie kreative Bastelaktionen freuen, was allen Besuchern kostenlos zur Verfügung steht. Der Zirkus Moskito bietet ein buntes Programm für die ganze Familie. Außerdem warten der Streichelzoo und seine Bewohner auf jede Menge Kuscheleinheiten. Beim Ponyrennen dürfen die Kinder dann ihr Lieblingspony anfeuern und auf einen der tollen Preise bei der Kindertombola hoffen. Das Maskottchenrennen rundet den Tag ab.

Auch die Wettfans kommen auf ihre Kosten: Im fünften Rennen wird nämlich eine Viererwette mit einer garantierten Auszahlung 10.000 Euro zur Ausspielung kommen. Tickets können online zum Preis von 12 Euro oder am Renntag an den Tageskassen zum Preis von 14 Euro – mit Ermäßigungen für Schüler, Studenten und mehr – erworben werden. Kinder bis 12 Jahre erhalten freien Eintritt. Weitere Informationen sowie Zugang zum Ticketshop gibt es über die Vereins-Website.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.