Neue Verkehrsführung auf der B 65: Schleusenbrücke wird saniert

15. Februar 2018 @

Auf der B 65, dem Südschnellweg, ist im Bereich der Kanalbrücken an der Schleuse Anderten ab dem 19. Februar mit Behinderungen zu rechnen. Grund sind altersbedingt notwendige Verstärkungsmaßnahmen der vorhandenen Stahlkonstruktionen, die zur weiteren Entlastung der Bauwerke erforderlich sind. Bisher war die Brücke der Lehrter Straße dort gesperrt, das wird nun geändert. Hierauf wies die Niedersächsische Landesbehörde am Mittwoch in Hannover hin.

Die Fahrbahn wird auf die Brücke der Lehrter Straße (rechts mit Ampel) verlegt – Foto: JPH

Wie die Behörde weiter mitteilte, werden für vorbereitende Arbeiten vom 19. Februar bis 4. März einzelne Fahrspuren auf der Brücke im Zuge der B 65 gesperrt. Der Verkehr läuft dann je Fahrtrichtung mindestens einspurig an der Baustelle vorbei. Von voraussichtlich 5. März bis Mitte 2018 wird dann der Verkehr der B 65 jeweils einspurig über die dann bereits verstärkte Brücke im Zuge der Lehrter Straße (K 62) umgeleitet. Die Lehrter Straße bleibt für den Durchgangsverkehr weiterhin voll gesperrt; die Umleitung dafür ist ausgeschildert und führt weiter über die Gollstraße/ Höversche Straße. Die bestehende Lastbeschränkung für Fahrzeuge über zwölf Tonnen wird mit Inbetriebnahme der Umfahrung über die Lehrter Straße aufgehoben.

Die Freigabe der Brücke der B 65 ist für Mitte 2018 geplant, witterungsbedingte und technische Verzögerungen sind jedoch möglich. Die Baukosten belaufen sich auf rund 1,5 Millionen Euro. Die Baumaßnahme und der damit verbundene Umleitungsverkehr wird leider Belastungen für das Gebiet rund um die Brücke mit sich bringen. Längere Fahrtzeiten und Behinderungen sind einzuplanen.

 

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.