Nächtliche Fahrstreifensperrung auf der A 7

16. Januar 2018 @

Im Zuge der laufenden Bauarbeiten zum sechsstreifigen Ausbau der A 7 zwischen der Anschlussstelle Bad Fallingbostel und dem Autobahndreieck Walsrode wird in den in Nächten von Dienstag, 16. Januar, auf Mittwoch, 17. Januar, und von Mittwoch, 17. Januar, auf Donnerstag, 18. Januar, die Richtungsfahrbahn Hannover in der Zeit von jeweils 19 Uhr bis 5 Uhr von zwei Fahrstreifen auf einen Fahrstreifen reduziert. Grund für diese Sperrung ist ein Umbau der Verkehrssicherung.

Die nächtlichen Arbeiten werden den Verkehr behindern – Foto: JPH

Die Fahrstreifenreduktion findet innerhalb der Baustellenverkehrsführung zwischen der Anschlussstelle Fallingbostel und dem Autobahndreieck Walsrode in Fahrtrichtung Hannover statt. Unmittelbar nach Abschluss der Arbeiten stehen dem Verkehr wieder zwei Fahrstreifen zur Verfügung. Die Fahrtrichtung Hamburg ist hiervon nicht betroffen, dort stehen weiterhin zwei Fahrstreifen zur Verfügung.

Verkehrsteilnehmer werden gebeten, in dieser Zeit auf Mitteilungen im Rundfunk zu achten. Mit Behinderungen ist zu rechnen, längere Fahrtzeiten sind einzuplanen.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.