Nach 33 Jahren: Neuer Kassierer im Feuerwehr-Ortskommando Wehmingen

13. Januar 2020 @

Zur Jahreshauptversammlung ist die Ortsfeuerwehr Wehmingen am Sonnabend, 11.01.2020, im alten Schulhaus des Ortes zusammengekommen. Dort begrüßte Ortsbrandmeister Karsten Herbing die Angehörigen und Gäste der Ortsfeuerwehr. Schwerpunkt war neben den Berichten dieses Jahr die Neuwahlen.

Mit den Wahlen auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung ging eine Ära zu Ende. Frank Ludewig, langjähriger Kassierer, trat nicht mehr zur Wahl des Kassierers an. Er war 33 Jahre als Kassierer im Ortskommando tätig. Wie der Ortsbrandmeister feststellte, hat Ludewig durch seine Umsicht und Hartnäckigkeit stets dafür gesorgt, dass die Ortsfeuerwehr immer einen ausgeglichenen Kassenbestand hatte. Dazu gab Herbing noch den Hinweis, dass es „auf Bundesebene seit 1987 neun verschiedene Finanzminister gegeben hat“. Ob deren Haushalte allerdings auch so ausgeglichene waren, blieb ihm zufolge „dahingestellt“. Als neuer Kassierer wurde von den 25 wahlberechtigten Teilnehmern Felix Herbing gewählt. Desweiteren wurden zum Schriftführer Marcel Aue, zum Sicherheitsbeauftragten Robert Völz, zum Gerätewart Frank Ludewig, zum Wettbewerbs-Gruppenführer Thies Bröker, zum Atemschutzgerätewart Oke Fedders und zum Pressewart Erhard Stellmacher gewählt.

Stellvertretender Ortsbrandmeister Oke Fedders, Ortsbrandmeister Karsten Herbing, Nick Hapke, Manfred Kaul, Sebastian Wrede, Georg Sacher, Walter Bettels und Bianca Frey (v.li.) – Foto: E. Stellmacher

Im vergangenen Jahr gab es laut des Tätigkeitsberichts von Karsten Herbing, vier Alarmierungen. Darunter auch ein Klassiker: hilflose Katze auf dem Dach. Doch bevor die Wehr zum Einsatz kam, fand das Tier doch noch den Weg herunter. Bei den Wettbewerben im Jahr 2019 wurde unter anderen der 1. Platz beim Unterkreiswettkampf belegt. Den hatte vergangenes Jahr auch Wehmingen ausgerichtet. Beim Leistungswettbewerb qualifizierte sich das Team für den Regionalentscheid und dort dann für den Landesvorentscheid. Der findet dieses Jahr statt. Auch der Brandsicherheitswachdienst für das SNNTG-Festival stellte die Ortsfeuerwehr wieder. Den Dienst teilte man sich mit den Ortswehren aus Bolzum und Müllingen/Wirringen. Er wird im Übrigen auch dieses Jahr wieder auf die drei Wehren zukommen.

Die  Jugendfeuerwehr Bolzum-Wehmingen hat zur Zeit 24 Mitglieder. Die qualifizierte sich 2019 beim Stadtwettkampf für den Regionsentscheid. Dort belegte die Gruppe den 27. Platz von 55 Teilnehmern. Ihre bereits feststehenden Termine für dieses Jahr sind 07.03.2020 die Winterolympiade, 13.06.2020 die Sommerolympiade und im Mai findet der Stadtwettkampf statt.

Die Grüße der Stadt und des Rates überbrachte Bianca Frey. In ihrem Resümee über die Tätigkeiten der Stadt und der Stadtfeuerwehr vom vergangenen und diesem Jahr erwähnte sie unter andern, dass der Einbau der Digitalfunkgeräte in die Fahrzeuge im Gang ist. Allerdings wird sich der noch einige Zeit hinziehen.

Zum Ende der Versammlung nahm  Ortsbrandmeister Karsten Herbing Ernennungen und Ehrungen vor. Zum Feuerwehrmann wurde Nick Hapke und zum ersten Hauptfeuerwehrmann Sebastian Wrede ernannt. Für langjährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr erhielten Walter Bettels und Manfred Kaul – beide sind nun 50 Jahre dabei. Zum Schluss übernahm der stellvertretende Ortsbrandmeister Oke Fedders das Wort und über reichte Karsten Herbing die Ehrennadel des niedersächsischen Feuerwehrverbandes in Bronze für seine Arbeit und sein Engagement beim Aufbau der Atemschutzgruppe in Wehmingen.

Nachdem der Ortsbrandmeister die Versammlung mit ihren 61 Teilnehmer geschlossen hatte,  trugen die Ehefrauen der Kommandomitglieder, die auch für die Bewirtung sorgten, die traditionelle Vesper auf.

Kommentare gesperrt.

© 2020 Sehnde-News.