Mobil mit Hund in Bus und Bahn: üstra bietet Training für Hundehalter an

14. Oktober 2019 @

Um Fahrgästen mit Hunden Sicherheit und Routine für die Fahrt mit Bus und Bahn zu vermitteln, bietet die üstra ab Oktober erstmalig ein Training für Hundebesitzer an. Bei diesen Terminen werden das sichere Ein- und Aussteigen sowie der entspannte Aufenthalt in den Fahrzeugen erlernt.

Hund für die Offis trainieren- Foto: JPH/Symbolfoto

Das Übungsangebot findet in Zusammenarbeit mit der Hundeschule Dr. Sandra Bruns statt. „Wir möchten die Fahrt mit Bus und Bahn für Fahrgäste, die mit ihren vierbeinigen Freunden unterwegs sind, so angenehm und sicher wie möglich gestalten. Deshalb bieten wir als eines der ersten Verkehrsuntern

hmen in Deutschland ein Training für Hundehalter im Nahverkehr an“, erklärt üstra Vorstandsvorsitzender Dr. Volkhardt Klöppner.
Dr. med. vet. Sandra Bruns, Tierärztin und Hundetrainerin, freut sich über das neue Angebot: „Ich weiß, dass viele Hundehalter Respekt davor haben, mit der Bahn zu fahren. Um ihnen die Scheu zu nehmen und zu zeigen, wie sie problemlos mit Bus und Bahn unterwegs sein können, arbeite ich sehr gerne mit der üstra zusammen.“

Die ersten der vier Termine finden am Sonnabend, 19. Oktober 2019, statt. Treffpunkt mit der üstra ist an der Haltestelle Messe/ Ost um 11 Uhr oder um 14 Uhr. Die Ausbildung dauert zwei Stunden.
Die nächsten Termine sind dann am Freitag, 25. Oktober 2019, mit Treffpunkt an der Haltestelle Messe / Nord um 13 oder um 16 Uhr. Die Ausbildung dauert zwei Stunden.

Je Termin stehen 20 Plätze zur Verfügung, damit Hund und Mensch individuell betreut werden können. Voraussetzung für die Teilnahme am Training ist eine gute Sozialverträglichkeit des Hundes und ein Mindestalter von sechs Monaten. Pro Hund fällt eine Teilnahmegebühr in Höhe von 20 Euro an. Mit einem Teil dieses Beitrags wird die Tierrettung der Feuerwehr Hannover unterstützt. Alle Infos sowie das Anmeldeformular gibt es im Internet.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.