Letzte-Hilfe-Kurs beim ambulanten Hospizdienst

Letzte-Hilfe-Kurs beim ambulanten Hospizdienst
Noch freie Plätze im Letzte Hilfe Kurs - Foto: DHPV/Archiv
Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

Im Rahmen der „Wochen der Demenz“ veranstaltet der ambulante Hospizdienst einen „Letzte Hilfe-Kurs“ in Burgdorf. Es geht darum, die Not anderer Menschen zu erkennen und ihnen beizustehen: das ist das Ziel der ersten und der letzten Hilfe. Vermutlich hat jeder schon einmal die „Erste Hilfe“ gelernt, warum nicht auch die „Letzte Hilfe“?

Am Donnerstag, den 22. September 2022wird der ambulante Hospizdienst für Burgdorf, Lehrte, Sehnde und Uetze in den Räumen des DRK-Aktivtreffs in derf Wilhelmstraße 1B im Burgdorf wieder einen „Letzte Hilfe-Kurs“ anbieten am Donnerstag, 22. September 2022,in der Zeit von 17 bis 21 Uhr.. Zurzeit gibt es noch freie Plätze. Interessierte können sich bis spätestens Freitag, 16. September 2022, unter der Telefonnummer 05136/89 73 11 oder per E-Mail an hospizdienst.burgdorf@evlka.de für einen der 15 Plätze im Kurs anmelden.

Wegen der.noch aktuellen Corona-Lage werden die „AHA-L-Regeln“ hinsichtlich Abstand und Hygiene eingehalten. Das bedeutet auch, dass darum gebeten wird, einen Mund-Nasen-Schutz bei Betreten des Gebäudes zu tragen, der am Platz aber abgesetzt werden kann. Ebenso wird der Raum während des Kurses regelmäßig gelüftet. Für die Teilnahme wird eine Aufwandsentschädigung von 10 Euro pro Person erhoben.

Der Kurs gehört zum Programm der „Wochen der Demenz“, einer Veranstaltungsreihe mit Vorträgen, Theaterstücken, Musikveranstaltungen, kreativen Angebote, Workshops und vielem mehr zum Thema Demenz in der ganzen Region Hannover.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.