Klinikum Wahrendorff spendet für 5 Jugendfeuerwehren Sehndes

3. September 2019 @

Mittlerweile ist es eine ansprechende Tradition: Das alljährliche Grillfest für die Ortsfeuerwehren Bilm, Höver, Sehnde, Ilten und Wassel auf dem Gelände des Klinikum Wahrendorff in Köthenwald. Mit dieser Feier bedankt sich das Klinikum bei den Einsatzkräften der Feuerwehren für die geleistete Arbeit bei Einsätzen und Veranstaltungen.

Freuten sich über die Spende für ihre Jugendlichen: Feodor Nussbaum, Dennis Kraft, Holger Heipl, Ralf Heger, Carsten Scholz, Niclas Kellmann, Niclas Scholz und Carsten Ude (v.li.) – Foto: StFw Sehnde

Holger Heipl, einer der verantwortlichen Heimleiter, überreichte im Namen der Geschäftsführung, seiner Kolleginnen und Kollegen und den Bewohnerinnen und Bewohnern eine Geldspende sowie ein Feuerwehrmodell aus Lego an jede der fünf Jugendfeuerwehren der Ortsteile. In Summe betrug die Spende 750 Euro. „Brandschutz geht alle an. Aber die professionelle Arbeit der ehrenamtlichen Kräfte, die jederzeit kommen, wenn sie gerufen werden, ist unbezahlbar“, bedankte Heipl.

Zu drei Einsätzen mussten die Feuerwehren bisher in diesem Jahr ins Klinikum ausrücken. Beeindruckt zeigte sich Heipl dabei, wie schnell die Einsatzkräfte auch in der Nacht vor Ort sind: „Die Nachwuchsförderung ist bei der Feuerwehr eine wesentliche Aufgabe. Unsere Spende kann somit auch einen kleinen Beitrag leisten, damit auch zukünftig Menschenleben, Hab und Gut gerettet werden.“  Nach der Übergabe saßen die Mitglieder der Ortsfeuerwehren mit Mitarbeitern des Klinikums und der Heimbereiche noch länger bei kalten Getränken und Gegrilltem am Café Kuckucksnest zusammen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.