Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Ilten

15. Januar 2018 @

Die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Ilten fand am Sonnabend im Feuerwehrhaus in Ilten statt. Neben zahlreichen Gästen, die Ortsbrandmeister Andreas Neuse begrüßen konnte, nahmen auch Ortsbürgermeisterin Gisela Neuse und der stellvertretende Stadtbrandmeister Detlef Huch an diesem Abend teil. Nach den Jahresrückblicken aus den Abteilungen gab es auch wieder mehrere Beförderungen.

Im Jahr 2017 hatte die Ortsfeuerwehr Ilten 278 Mitglieder, davon 54 im aktiven Feuerwehrdienst, 14 in der Altersabteilung, 22 in der Jugendfeuerwehr, 30 in der Kinderfeuerwehr und 158 fördernde Mitglieder. Im Berichtsjahr gab es insgesamt 58 Einsätze – davon waren sieben Brand- und 45 Hilfeleistungseinsätze, aber auch sechs Fehlalarmierungen. Diese hohe Zahl von Einsätzen sei vor allem durch eine Vielzahl von Unwettereinsätzen entstanden, wie Ortsbrandmeister Andreas Neuse in seinem Jahresbericht vortrug.

Ortsbrandmeister Andreas Neuse mit den Beförderten Tom Krüger, Adrian Laas, Arne Wetcke, Gregor Breves, Delia Runge, Jan Döring, dem stellvertretenden Stadtbrandmeister Diethelm Huch und dem stellvertretenden Ortbrandmeister Daniel Gründer (v.li.) – Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde

Besonders hob Neuse die sehr zeitintensiven Einsätze des ABC-Zuges hervor, wo es im zurückliegenden Jahr zu vier Alarmierungen kam. Insgesamt waren es 15 Alarmierungen mehr als im Vorjahr, wobei die Art der Einsätze sehr vielfältig war. Es ging von ausgelösten Brandmeldeanlagen über Ölspuren, Verkehrsunfällen, umgestürzte Bäume bis hin zu einem abgebrochen Schlüssel von Handschellen. Letzterer sorgte für Erheiterung in der Versammlung, wobei der Ortsbrandmeister die genauen Details nicht näher erläutern wollte.

Besonders erwähnte Neuse das neue Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) 20, das im Februar 2017 bei der Firma Ziegler in Gingen durch Kameraden aus Ilten in Empfang genommen werden konnte. Am 19. Mai ist es dann in einer Feuerstunde offiziell durch die Stadt an die Ortsfeuerwehr übergeben worden. Bei den Ausbildungsdiensten innerhalb der Feuerwehr stand vor allem das neue Fahrzeug im Focus, aber auch neubeschaffte Ausrüstungsgegenstände, wie ein Sprungretter, Rettungsplattform und eine Multifunktionsleiter, wurden intensiv behandelt. „Wenn neue Gerätschaften beschafft werden muss damit auch geübt werden, denn nur kaufen reicht nicht aus“, betonte Neuse. An der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Burgdorf konnte außerdem 2017 ein Technischer Lehrgang genutzt werden, und an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz (NABK) in Celle und Loy wurden drei Führungslehrgänge oder Fortbildungen besucht. Insgesamt ergeben sich aus Einsatz und Übungsdienst somit 2544 Stunden die von den Kameraden der Ortsfeuerwehr im vergangenen Jahr geleistet wurden.

Ein guter Tag war die Übergabe des neuen HLF 20 an die Feuerwehr Ilten – Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde

Auf der Mitgliederversammlung am 22. Juni 17 ist Cord Kontezky als Nachfolger für den jetzigen stellvertretenden Ortsbrandmeister Daniel Gründer zum Gerätewart gewählt worden. Dann berichtete Jugendgruppensprecher Adrian Laas über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr des Ortes. Danach gab es im vergangenen Jahr drei Übernahmen aus der Kinderfeuerwehr, so dass mittlerweile zehn Jungen und zwölf Mädchen der Jugendfeuerwehr angehören. 52 Jugendfeuerwehrdienste wurden absolviert und dabei 96 Stunden in feuerwehrtechnische Ausbildung und 89 Stunden in allgemeine Jugendarbeit investiert. Auch die Jugendfeuerwehr Ilten hat wieder am achttägigen Zeltlager in Schwedeneck teilgenommen. Gemeinsam mit der Einsatzabteilung hat man Himmelfahrt am Feuerwehrhaus gefeiert. In den wöchentlichen Ausbildungsdiensten stand auch hier das Kennenlernen des neuen HLF 20 im Mittelpunkt. Desweiteren wurden auch noch Technische

Hilfeleistung, Löschangriff mit Verkehrssicherung, Menschenrettung und vieles mehr, das im Feuerwehralltag so auf eine Einsatzkraft zukommen kann, geübt. An der Winterolympiade, die mit Platz 6 und 10 abgeschlossen wurde, hat die Gruppe auch teilgenommen. Desweiteren nahm die Ilterner Jugendfeuerwehr am Bundeswettbewerb in Rethmar teil und errang dort Platz 5. Bei der Fahrradrallye in Bilm belegten die Jugendlichen Platz 2. Am Zeltlager der Stadtjugendfeuerwehr Sehnde in Halvestorf im Landkreis Hameln hat man ebenfalls teilgenommen.

Am 2. Juni konnte bereits zum achten Mal eine Gruppe von Kindern aus Weißrussland begrüßt werden, mit der im Rahmen eines Jugendfeuerwehrdienstes am Feuerwehrgerätehaus zahlreiche Spiele gespielt und dann gemeinsam gegrillt wurde. Aber auch innerhalb des Ortes hat sich die Jugendfeuerwehr wieder eingebracht. So nahm die Mannschaft von Laas am Schützenausmarsch und Laternenumzug im Ort teil, hat beim Oktoberfest des Fördervereins Kinderspiele veranstaltet und auf dem Weihnachtsmarkt Flammkuchen und Kinderpunsch verkauft.

Auch Kinderfeuerwehrwart Holger Weise ließ das vergangen Jahr Revue passieren. 15 Jungen und 15 Mädchen sind derzeit dabei, wobei im Jahr 2017 zehn Kinder an die Jugendfeuerwehr übergeben werden können. Im Kinder-Dienstplan standen Themen wie Erste Hilfe, Verkehrssicherung, toter Winkel, aber ebenso auch Basteln oder einfach nur spielen auf dem Plan. Ein paar Tränen liefen 2017 auch, wie Weise schmunzelnd berichtete, da einige Kinder ihre selbstgebastelten Brandhäuser nicht abbrennen lassen wollten. Mit zwei Gruppen war die Kinderfeuerwehr auch an der Winterolympiade beteiligt, wobei der 4. und 10. Platz belegt wurden.

Im Rahmen der Grußworte der Gäste übergab Ortsbürgermeisterin Gisela Neuse im Namen des Klinikum Wahrendorff einen Scheck über 1000 Euro an der Ortsbrandmeister, der dem Förderverein der Ortsfeuerwehr Ilten zugutekommt. Aber natürlich gab es auch Beförderungen, die vom Brandmeister an diesem Abend ausgesprochen werden durften. So ist jetzt Tom Krüger Hauptfeuerwehrmann, Delia Runge wurde Oberfeuerwehrfrau, Arne Wetcke und Jan Döring sind zum Oberfeuerwehrmann und Gregor Breves zum Feuerwehrmann Befördert worden. Außerdem wurde Adrian Laas in die Einsatzabteilung übernommen.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.