Erlebnis-Zoo spendet weitere 5000 Euro an „Rettet den Drill“

14. August 2019 @

Er gehört zu den am stärksten bedrohten Säugetieren Afrikas und ist doch kaum bekannt: Der Drill (Mandrillus leucophaeus). Der Erlebnis-Zoo Hannover hält die seltenen Tiere seit über 50 Jahren und unterstützt gemeinsam mit dem Verein Rettet den Drill den Kampf um das Überleben der Tiere in freier Wildbahn. Am Montag, 12.08.2019, übergab Zoo-Geschäftsführer Andreas M. Casdorff einen Scheck über 5000 Euro an den Verein Rettet den Drill – und begrüßte zugleich die Frau, die vor über 25 Jahren die Schutzstationen für Drills in den Afi Mountains in Nigeria und in Kamerun aufgebaut hat: Liza Gadsby.

Das Team der Afi Mountains bedankte sich für die jahrelange Unterstützung durch den Zoo Hannover – Foto: L. Gadsby

Gadsby besuchte die Themenwelt Afi Mountain in Hannover zum ersten Mal und dankte dem Erlebnis-Zoo für die langjährige finanzielle und materielle Unterstützung. Als die Drill-Ranch in den echten Afi Mountains 2017 zweimal nacheinander durch schwere Stürme und Unwetter schwerst beschädigt wurde, hatten unter anderem die spontane Hilfe des Erlebnis-Zoos mit 15 000 Euro und der große Spendenaufruf durch Rettet den Drill die Zukunft der Ranch gesichert. „Ohne Euch wären wir nicht mehr am Leben“, schrieb Gadsby damals in ihrem Dankesbrief.

Und auch über die heutige Scheckübergabe in Höhe von 5000 Euro an ihre Station freut sie sich riesig, denn für die Drill-Ranch in den Afi Mountains wird dringend ein neuer (gebrauchter) Geländewagen benötigt, um die abgelegene Station mit Futter und Material zu versorgen. Kathrin Paulsen, Vorsitzende des Vereins Rettet den Drill, die selbst schon in den Afi Mountains war und die Straßenlage aus eigener Erfahrung kennt, brachte auch gleich ein entsprechendes Foto mit und klebte es symbolisch auf den Scheck: „Nicht hübsch, aber robust und zuverlässig!“

Für das Team des Erlebnis-Zoo war der Besuch von Liza Gadsby eine emotionale Begegnung und einmalige Gelegenheit, die Frau kennenzulernen, die ihr Leben dem Schutz der Drills in freier Wildbahn gewidmet hat.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.