Erlebnis-Zoo Hannover stellt die Neuigkeiten der Saison 2018 vor

21. März 2018 @

Folge 1: Am Sonnabend, 17. März, startet der Erlebnis-Zoo Hannover in die neue Sommersaison: Die Boote auf dem Sambesi legen wieder ab, es geht auf die Reise in die Tierwelt von Afrika, Kanada, Indien und Australien, bei 20 kommentierten Fütterungen stellen die Tierpfleger ihre 2000 Schützlinge und deren Besonderheiten vor. In dieser Saison können sich Besucher zudem auf neue Shows und ein tierisch spannendes Programm mit dem lauschigen Late-Zoo, informativen Tiertagen, dem ZOO-RUN zugunsten des Artenschutzes und Meyers Jubiläums-Markttagen „20 Jahre Meyers Hof“ freuen.  Und auf Elvira.

Das neue Maskottchen Elvira im Erlebnis-Zoo Hannover – Foto: Zoo Hannover

Doch: Wer ist eigentlich Elvira? Elvira ist Überlebenskünstlerin, Allesfresserin, Extrem-Sprinterin. Sie ist Superwoman in glänzend braunem Umhang, ausgerüstet mit einem extrem robusten Immunsystem, blitzschneller Reaktionsfähigkeit und Lauschern, die Flöhe husten hören. Und sie ist Star und Maskottchen der drei neuen Shows im Erlebnis-Zoo Hannover, in denen es um wildes Wissen und Artenschutz geht.

„Wer ist eigentlich Elvira“, „Echt lecker!“ und „Kaum zu glauben“ heißen die neuen Shows rund um Elvira. Die Tierpfleger verraten, was die Tiere „echt lecker“ finden und begeistern mit Fakten über die besonderen Fähigkeiten und Sinnesorgane. Sie erzählen ebenso engagiert, wie es in freier Wildbahn um die Tiere bestellt ist und erklären, was die Zoos dieser Welt tun, um die Tiere zu schützen und wie jeder Einzelne helfen kann. „Wir möchten unsere Gäste für den Artenschutz begeistern“, erklärt Tiertrainerin Angela Kruth, „wir möchten ihnen etwas zum Nachdenken mitgeben, aber auf motivierende Art.“

Wenn Elvira, die Schabe, endlich ihren Auftritt hat, erobert sie das Publikum im Sturm. Als Maskottchen und als Mahnmal: Schaben gibt es bereits seit 400 Millionen Jahren – und werden die letzte überlebende Tierart sein. „Es sei denn, die Menschen setzen sich endlich mehr für den Schutz der Arten und ihrer Lebensräume ein“, so Angela Kruth, „dann wird nicht nur Elvira überleben, sondern mit ihr noch viele Tier- und Pflanzenarten!“

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.