Drei Wettkämpfe in nur neuen Tagen – in Einsatzkleidung

27. Mai 2019 @

Florian Menklein aus Höver – Feuerwehr ist sein Beruf, Feuerwehr ist sein Hobby und Feuerwehr ist sein Sport.  So auch in den vergangenen Tagen, als er gleich drei Veranstaltungen absolvierte, von denen jede einzelne eine besondere körperliche Aufgabe darstellte.  So ging es von der Weltstadt Berlin in den Zoo Hannover und von da schließlich ins Parkhaus Lehrte – drei sportliche Events in neun Tagen, die unterschiedlicher nicht sein konnten.

Im Parkhaus von Lehrte war Menklein ausnahmsweise in Turnschuhen unterwegs – Foto: Privat

770 Stufen über 39 Etagen mit 110 Höhenmeter im Zweimannteam absolvierte Menklein  mit seinem Partner Simon Feuerhack in voller Einsatzbekleidung und mit angeschlossenem Atemschutzgerät in 09:28 Minuten – das war der Berlin Firefighter Stairrun,  der im Hotel Park Inn am Alexanderplatz ausgetragen wurde.  Der Lohn der Mühe war am Ende der Treppe ein atemberaubender Blick über Berlin.

Dann hieß es „Mit jedem Schritt Gutes tun“ und den Verein „Save the Rhino“ unterstützen – das ist der ZOO–RUN in Hannover.  Der „Shorty“ betrug 4,4 Kilometer und führte zweimal durch das australische Outback, entlang der Yukon Bay und des Sambesi,. Ach hier ging es in fast vollständiger Ausrüstung durch die „Kontinente“, lediglich die Einsatzstiefel wurden gegen Laufschuhe getauscht. Die Ezit am Ende betrug 32:06 Minuten.  Im Ziel erwartete den Athleten ein toller Überraschungspreis für seine „Verkleidung“. Zur Freude des frischgebackenen Vaters Menklein, gab es Eintrittskarten für den Zoo Hannover und zur Freude des Sportlers Florian eine Wildcard für den „Steelman“ auf der Neuen Bult in Langenhagen.

Zuguterletzt folgte der Parkhauslauf in Lehrte. Vier Runden zum Warmwerden, voll ausgerüstet wieder mit Atemschutzgerät, hoch und runter durch alle Parkdecks in 28:31 Minuten und als Abschluss acht Runden, ausnahmsweise in normalem Sportoutfit, in 45:26 Minuten. Mit sich und seinen Leistungen bei den drei Veranstaltungen zufrieden, freut sich Menklein auf die nächsten Aufgaben, besonders aber auf die „2. FIREFIT Championships“ vom 20. bis 21. Juli in Höver, die er federführend organisiert.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.