Auktion für den Schutz der Roten Pandas

24. Februar 2018 @

Menschen für Tiere, Artenschutz und Umweltbildung zu begeistern und auch auf die unscheinbaren, aber stark bedrohten Tiere aufmerksam machen, dafür engagiert sich das Team des Erlebnis-Zoo Hannover. Mit einer besonderen Aktion lenkt der Zoo nun den Blick auf die als „stark gefährdet“ auf der Roten Liste bedrohter Tierarten stehenden Kleinen Pandas: Bei einer Online-Auktion der Organisation „Red Panda Network“ gibt es die einmalige Chance, ein einzigartiges Rendezvous mit den roten Katzenbären im Zoo Hannover zu ersteigern – und damit den Artenschutz zu unterstützen und den Roten Pandas in freier Wildbahn zu helfen.

Dem Roten Panda helfen zu überleben mit einem guten Gebot bei der Auktion – Foto: Erlebniszoo Hannover

Im Erlebnis-Zoo klettern die Pandas hoch oben in den Bäumen geschickt von Ast zu Ast und rollen sich schließlich im Baumwipfel zu einer leuchtend roten Kugel zusammen. Wenn die Zoo-Besucher Glück haben, können sie die Katzenbären mit dem hübschen Gesicht auf einem kurzen Streifzug am Boden beobachten – oder beim Fressen ihrer Leibspeise: Bambus. Bei dem einmaligen Charity-Rendezvous haben zwei Personen nun die Möglichkeit, einen Tierpfleger auf die Anlage im Dschungelpalast zu begleiten und dort einem Kleinen Panda ganz nah zu kommen – und sich mit einer Extra-Portion Bambus beliebt zu machen. Zusätzlich zu dem tierischen Rendezvous gibt es zwei Eintrittskarten für den Erlebnis-Zoo sowie eine Führung zu den Tieren. Dieses einzigartige Erlebnis gibt es nicht regulär zu kaufen, es kann nur ersteigert werden – für den Schutz der Roten Pandas!

Auf der Online-Auktionsplattform „bidding4good“ kann noch bis zum 28. Februar fleißig geboten werden. Der Erlös des besonderen Rendezvous geht direkt an das „Red Panda Network“, das in diesem Jahr das „Forest Guardian Program“ in Nepal unterstützt.

„Rote Pandas gelten als stark gefährdet. Ihr Lebensraum wird immer weiter zerstört, außerdem machen Wilderer Jagd auf die Tiere“, erklärt die Artenschutz-Referentin im Erlebnis-Zoo Hannover, Kathrin Röper, die diese besondere Rendezvous-A(u)ktion im Zoo Hannover organisiert. „Wir wollen mit der Aktion die tolle Artenschutz-Arbeit des Red Panda-Networks unterstützen und so den Roten Pandas vor Ort helfen.“

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.