aha trauert um Thomas Reuter

25. Juni 2019 @

Der stellvertretende Geschäftsführer der Abfallwirtschaft Region Hannover (aha) ist am Wochenende gestorben. In der Nacht von Sonnabend, 22.06.2019, auf Sonntag erlag der 65-jährige einer langen, schweren Krankheit. „Mit ihm verlieren wir einen Mann der ersten Stunde, dem die Abfallwirtschaft in der Region Hannover viel zu verdanken hat“, würdigte ihn aha-Geschäftsführer Thomas Schwarz. „Thomas Reuter war ein positiv denkender, allseits geschätzter Kollege. Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen.“

Thomas Reuter von aha ist am Wochenende gestorben – Foto: aha

Thomas Reuter trat am 1. August 1975 als Kreisinspektor-Anwärter beim Landkreis Hannover in den Öffentlichen Dienst ein und absolvierte die Ausbildung für den gehobenen Verwaltungsdienst. Nach seiner Ausbildungszeit kam er nach mehreren Stationen 1984 aus der Naturschutzverwaltung in das damalige Amt für Abfallbeseitigung. Am 1. August 1984 wurde er vom Kreisausschuss zum ersten Stellvertreter des Geschäftsführers der Abfallbeseitigungsgesellschaft des Landkreises Hannover mbH berufen.

Mit der Gründung des Zweckverbandes Abfallwirtschaft Region Hannover war er als Mann der ersten Stunde dabei und hat wesentlich dazu beigetragen, dass zwei unterschiedliche Betriebs- und Abfuhrsysteme zusammengeführt werden konnten. Seitdem war er als stellvertretender Geschäftsführer und Abteilungsleiter tätig. Vom Februar 2015 bis März 2016 übernahm Thomas Reuter vorübergehend die Geschäftsführung. Durch seine ruhige und menschliche Art sorgte er dafür, dass der Betrieb geordnet weitergeführt werden konnte.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.