ADAC Fahrsicherheitszentrum öffnet Montag: Alle Trainings möglich – Camper-Special im Mai

9. Mai 2020 @

Ab Montag, 11. Mai 2020, kann wieder mit Spaß Sicherheit trainiert werden: Das ADAC Fahrsicherheitszentrum Hannover-Laatzen öffnet nach der Zwangspause seine Tore. Angeboten werden Trainings für Personenwagen, Transporter, Campingfahrzeuge und – rechtzeitig zum Saisonbeginn – natürlich auch für Motorräder. Anfänger, „alte Hasen“ und Wiedereinsteiger lernen dabei, ihre Fahrzeuge in Gefahrensituationen sicher zu beherrschen.

Fahrsicherheitszentrum nimmt Betrieb auf – Foto: JPH

Für alle Trainings ist durch die Nutzung der eigenen Fahrzeuge garantiert, dass Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden. Das Funkgerät zur Kommunikation zwischen Trainer und Teilnehmer während des fahrpraktischen Teils ist desinfiziert. Im Gebäude ist während der Besprechungen eine Maske zu tragen, und für die geforderten Abstände wird gesorgt.

Bereits seit einer Woche wieder geöffnet ist der Verkehrsübungsplatz. Fahranfänger können hier im geschützten Umfeld mit Begleitung erste Sicherheit und Routine am Steuer gewinnen sowie sich mit Fahrzeug und Verkehrsregeln vertraut machen.

Informationen gibt es unter der Telefonnummer 05102/93 06-0 oder im Internet. .

Camper-Special am 16. Mai

Die aktuellen Lockerungen machen es möglich: Auch die Camper können in die Saison starten. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann am 16. Mai 2020, von 10 bis 15 Uhr, im ADAC Fahrsicherheitszentrum sein Wohnmobil oder seien Wohnwagen wiegen lassen. Auch das Zugfahrzeug kann in der ADAC Auto Diagnose digital durchgecheckt werden. Dazu gibt es im ADAC Mobil Informationen zu allen Clubleistungen, zu Urlaub und Mobilität – und natürlich den neuen ADAC Campingführer.

Parallel dazu werden wieder Fahrsicherheitstrainings für Wohnmobile angeboten. Neu im Programm ab Mitte Mai sind dreistündige Rangiertrainings für Wohnmobile und -anhänger.

Kommentare gesperrt.

© 2020 Sehnde-News.