„Ach Du Dickes Ei“: Ostervergnügen für die ganze Familie

30. März 2019 @

Vielen Familien ist es eine lieb gewordene Tradition: der Ostermarkt im Klinikum Wahrendorff. Bei freiem Eintritt nach frühlingshaften Accessoires stöbern und Kuchen im Café genießen – der Ostermarkt öffnet am Sonnabend, 13. April 2019, 14 bis 17 Uhr unter dem Titel „Ach Du Dickes Ei“ in der Wahre Dorffstraße in Köthenwald wieder seine Tore.

Der Osterhase legt das „Dicke Ei“ in Köthenwald – Foto: Reinhold Peisker

Jung und Alt erwartet ein abwechslungsreiches Programm. Viele kleine Stände und die Dorff-Gärtnerei präsentieren sowohl Neues als auch Altbewährtes mit ihren zauberhaften Frühlings- und Osterkreationen: Mit ausgefallenen Techniken handbemalte Eier, österliche Floristik, Wohn- und Gartenaccessoires, stimmungsvolle Leuchten, Malerei, Schmuck, Gewebtes und Gefilztes, Seife sowie Arbeiten aus Holz, Keramik, Porzellan und Metall. Selbstgemachte kulinarische Genüsse können ebenfalls mitgenommen werden: Senf und Chutneys sowie Honig, Fruchtaufstriche, Liköre und Pralinen.

Der Osterhase wird wieder vor Ort sein und für einen Schnappschuss zur Verfügung stehen. Kinder können sich außerdem schminken lassen und vom Clown raffiniert gestaltete Ballons entgegennehmen. Den musikalischen Rahmen gestaltet in diesem Jahr die Musikalische Spielgemeinschaft Ilten-Sehnde Il-Se. An die 20 Musizierende sorgen dabei für fröhliche Stimmung.

Selbstverständlich fehlt auch in diesem Jahr die große Tombola nicht. Neben vielen kleinen attraktiven Preisen locken auch drei Hauptgewinne – ein Fahrrad aus der Fahrradwerkstatt des Klinikum Wahrendorff, ein Grillbuffet für zehn Personen von der Dorffküche, eine Fensterreinigung fürs gesamte Haus von Macht Sauber & Mehr. Die Preise sind großzügig von Unternehmen aus der Region gespendet. Die Erlöse aus dem Losverkauf gehen an den gemeinnützigen Verein „Die Wahren Dorff Freunde“. Für das leibliche Wohl gibt es Süßes und Herzhaftes mit Kaffee und Kuchen, Bratwürstchen vom Grill, Pfannengyros, marinierten Grillkäse und eine Soljanka aus der Gulaschkanone.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.