60 Jahren Treue zum SV Ilten

6. Februar 2018 @

Nachdem der Schützenverein Ilten nach dem zweiten Weltkrieg im Jahre 1952 wiedergegründet wurde, kam offenbar ein Thema auf, das die damals ausschließlich männlichen Mitglieder irgendwann nicht länger unter den Tisch kehren konnten: Damen drängten in den Verein!

Die Gründerinnen der Damenabteilung des SV Ilten: Christa Barnstorf (li.) und Ellen Schönefeldt (re.) nehmen die derzeitige Abteilungsleiterin Katrin Böker in die Mitte – Foto: Tim Elges

Die Männer fanden offenbar alle möglichen Begründungen, um die Damen nicht in den Verein aufzunehmen. Jedoch: In der Mitgliederversammlung am 12. April 1958 war es dann so weit. Der 1. Vorsitzende begrüßte die anwesenden Damen, die sich um die Aufnahme in den Verein bewarben, ganz besonders herzlich und sagte, dass einer Annahme des Antrages vom rechtlichen Standpunkt nichts im Wege stünde. Der damalige Vorsitzende, Ernst Prüße, verlas dann die Namen der neu aufzunehmenden Mitglieder. Es waren Erika Giesecke, Gerlinde Schulze, Elsa Stobbe, Christa Stobbe (heute Barnstorf), Ursula Winkelmann, Christa Krüger, Emmy Prüße, Annelore Werth, Hildegard Klein, Sieglinde Weddige, Ursula Siele, Lis Meyer, Marlene Wolff, Margarete Grupe, Sonja Behre, Ellen Hormann (heute Schönefeldt) und Helga Klammet. Der Aufnahmeantrag wurde – so ist es überliefert – mit 19 gegen fünf Stimmen angenommen.

Leider können heute nicht mehr alle der genannten Damen auf die 60-jährige Vereinsmitgliedschaft zurückblicken. Im Verlauf der Jahreshauptversammlung dieses Jahres nahmen immerhin Christa Barnstorf und Ellen Schönefeldt die Glückwünsche der Anwesenden entgegen. Margarete Grupe konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Sitzung teilnehmen. Zu Ehren der „Gründerinnen“ der Damenabteilung erhoben sich die anwesenden Vereinsmitglieder und applaudierten lang anhaltend – heute selbstverständlich.

C. Elges/JPH

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.