Zwei Heckenbrände im Bereich Hohenhameln: Höchste Waldbrandstufe erreicht

29. Juni 2019 @

Zum ersten Heckenbrand sind am Freitagnachmittag, 28.06.2019, um 16.11 Uhr die Ortsfeuerwehren Clauen, Harber und Hohenhameln nach Clauen zu einem Industriegelände zwischen Clauen und Groß Lobke alarmiert worden.

Der Brand in Hohenhameln am Abend war schnell gelöscht – Foto:

Die Ortsfeuerwehr Clauen hatte den Brand am Außengelände der Firma schnell mit Wasser abgelöscht, sodass die anderen Wehren den Einsatz beenden oder abbrechen konnten. Im Einsatz waren hierbei die Ortsfeuerwehren aus Clauen, Harber und Hohenhameln mit 30 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen.

Doch damit war der Einsatztag noch nicht beendet. Zum zweiten Heckenbrand wurde die Ortswehr Hohenhameln dann um 19.10 Uhr in den Fasanenweg in Hohenhameln alarmiert. Hier brannte auf etwa 20 Metern eine rund 3 Meter  hohe Hecke. Auch dieses Feuer konnte schnell mit Wasser durch die Einsatzkräfte abgelöscht werden. Im Einsatz war in diesem Fall die Ortsfeuerwehr Hohenhameln mit mit 18 Kräften und drei Fahrzeugen sowie ein Rettungswagen. Nur durch das schnelle Melden der beiden Heckenbrände konnte größerer Schaden durch die Feuer durch die Einsatzkräfte  abgewendet werden.

Mittlerweile wurde in der Region Hohenhameln die höchste Waldbrandstufe ausgerufen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.