Wegen verschiedener Probleme vor Kontrolle in Lehrte abgehauen

14. August 2020 @

Polizeibeamte des PK Lehrte beabsichtigten im Bereich der Köthenwaldstraße am Mittwoch, 12.08.2020, gegen 22.40 Uhr eine Verkehrskontrolle bei einem Renault Twingo vorzunehmen.. Der Fahrer des Wagens stoppte das Fahrzeug zunächst auch, fuhr dann jedoch spontan weiter und entzog sich zunächst durch Flucht der vorgesehenen Überprüfung, so die Polizei.

Versucht, der Kontrolle zu entkommen – Foto: JPH

Unter Nutzung eines Geh- und Radwegs fuhr der Twingo daraufhin durch den Richtersdorftunnel. Durch weitere Funkstreifenwagen konnte das Fahrzeug schließlich im Bereich Richtersdorf/Poststraße aufgefunden und der Fahrer nebst Beifahrerin kontrolliert werden. Die Beamten stellten dabei fest, dass der 31-jährige Lehrter nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und das Fahrzeug offensichtlich unter Alkohol- und Drogeneinfluss fuhr. Daraufhin wurde auf der Dienststelle eine Blutprobenentnahme veranlasst.

Zusätzlich war das abgemeldete Fahrzeug mit fahrzeugfremden Kennzeichen versehen, sodass neben Strafanzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr, wie auch wegen Fahrens ohne erforderlichen Führerschein ebenfalls Strafanzeigen wegen Urkundenfälschung und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz gefertigt wurden.

Kommentare gesperrt.

© 2020 Sehnde-News.