Versuchtes Tötungsdelikt am Maschsee – Tatverdächtiger stellt sich

16. April 2020 @

Zwei Personen sind am Ostersonntag, 12.04.2020, gegen 17 Uhr am hannoverschen Maschsee in Streit geraten. Dabei hatte einer von ihnen mehrere Stichverletzungen erlitten (SN berichteten). Nun hat sich ein 21-jähriger Mann beim Amtsgericht Hannover gestellt.

Tatverdächtiger kam in U-Haft – Foto: JPH

In den vergangenen Tagen hatte die Kripo Hannover intensive Ermittlungen angestellt. Dabei erhärtete sich ein Tatverdacht, doch die Fahndung nach dem mutmaßlichen Täter verlief bis dahin ohne Erfolg. Am Mittwochnachmittag, 15.04.2020, gegen 14 Uhr meldete sich der Tatverdächtige in Begleitung eines Rechtsanwaltes beim Amtsgericht Hannover. Der zuständige Richter erließ einen Haftbefehl wegen versuchten Totschlags. Der Tatverdächtige sitzt nun in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat laufen weiter auf Hochtouren.

Kommentare gesperrt.

© 2020 Sehnde-News.