Unfall bei Ramhorst: Feuerwehreinsatz um Mitternacht

5. Juni 2018 @

Zwei Männer sind in der Nacht zum Dienstag, 5. Juni, gegen 0.12 Uhr mit ihrem Wagen die Everner Strasse (K135)  in Richtung Lehrte gefahren. In der Linkskurve in Höhe der Ortschaft Ramhorst verlor der Fahrer des Wagens aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und ist nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Hierbei kollidierte das Auto mit einem Baum, durchfuhr anschließend zwei Grundstückseinfahrten, überschlug sich und ist dann in der dritten Einfahrt im Vorgarten der Anwohner stehen geblieben.

Zwei Notärzte waren im Einsatz – Foto: JPH

Um 0.12 Uhr wurde dann ein Notruf abgesetzt und die freiwillige Feuerwehr Lehrte alarmiert. Die ehrenamtliche Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten die Einsatzstelle, unterstützen den Rettungsdienst und stellten den Brandschutz her. Beide Fahrzeuginsassen wurden durch den Unfall nicht eingeklemmt, sodass hydraulisches Werkzeug nicht eingesetzt werden musste. Ersten Informationen der Feuerwehr zur Folge erlitt der Fahrer durch den Unfall mittelschwere Verletzungen und wurde anschließend ins Krankenhaus nach Hannover gebracht. Der Beifahrer hingegen erlitt schwere Verletzungen und wurde in die MHH eingeliefert.

Während des Einsatzes war die Ortsdurchfahrt Ramhorst in beide Richtungen gesperrt. Gegen 1 Uhr war der Einsatz für die ehrenamtlichen Helfer beendet und die Unfallstelle an die Polizei übergeben. Zur Unfallursache und Schadenshöhe können seitens der Feuerwehrkeine Angaben gemacht werden.

Im Einsatz waren die freiwillige Feuerwehr Lehrte mit 21 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen  sowie zwei RTW, zwei NEF und die Polizei.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.