Update: Schwerer Verkehrsunfall bei Aligse – 48-Jähriger verstorben

16. Juli 2020 @

Zu einem schweren Verkehrsunfall war es am Dienstagnachmittag, 23.06.2020, gegen 16.10 Uhr auf der Aligser Dorfstraße zwischen den Orten Kolshorn und Aligse gekommen. Dort waren zwei Fahrzeuge zusammengestoßen. Dabei wurden drei Personen verletzt, ein 48-Jähriger lebensgefährlich. Der Mann ist laut Polizei am Mittwoch, 15.07.2020, im Krankenhaus verstorben.

Auch ein Rettungshubschrauber war eingesetzt – Foto: JPH/Archiv

Nach den Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes war ein 20-Jähriger mit seinem Mercedes X250D auf der Straße An der Lake aus Röddensen kommend in Richtung der Aligser Dorfstraße gefahren. An der Kreuzung Aligser Dorfstraße/ An der Lake fuhr er nahezu ungebremst in die Kreuzung ein. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem von rechts kommenden, vorfahrtberechtigten Ford C-Max des 48-Jährigen. Der Mercedes prallte gegen die vordere linke Seite des Fords. Dadurch schleuderten die Fahrzeuge auf der Kreuzung, prallten ein weiteres Mal mit dem Heck zusammen, woraufhin der Ford dann auf einem Acker stehen blieb.

Der Ford-Fahrer wurde in dem Fahrzeug eingeklemmt. Deshalb wurden um 16.14 Uhr die Ortsfeuerwehren Kolshorn, Röddensen und Lehrte alarmiert. Die trennte die Fahrertür und die B-Säule ab und ein Pedal heraus. Der Rettungshubschrauber Christoph Dortmund flog den Mann dann mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik.Dort ist er gestern verstorben.

Kommentare gesperrt.

© 2020 Sehnde-News.