Phosphat entzündet sich und löst Brand in Carport aus

16. Juli 2019 @

Bei einem Brand in einem Carport ist am Sonnabendnachmittag, 13.07.2019, ein 41 Jahre alter Mann leicht verletzt worden. Er hat das Feuer in seiner Garage löschen wollen und sich dabei Verbrennungen zugezogen. Beamte der Kriminalpolizei gehen davon aus, dass sich in der Garage gelagertes Phosphat selbst entzündet und dadurch den Brand verursacht hat.

Die Feuerwehr löschte das Phosphat – Foto: JPH

Anwohner hatten gegen 14.45 Uhr Rauch aus dem Carport an der Straße An der Hahnenburg in Kirchrode dringen sehen, die Feuerwehr alarmiert und durch lautes Rufen den Besitzer der Garage auf den Brand aufmerksam gemacht. Dieser versuchte, mit Wasser aus einem Gartenschlauch gegen die Flammen im Inneren des Carports vorzugehen, bis die Rettungskräfte eintrafen. Die Flammen hatten sich jedoch schon so weit ausgebreitet, dass neben dem Gebäude selbst auch Teile eines Zauns und der Wand des angrenzenden Einfamilienhauses beschädigt wurden. Der 41-Jährige erlitt bei seinem Löschversuch leichte Brandverletzungen und wurde zur Behandlung in eine Klinik gebracht.

Die Brandermittler der Polizei Hannover haben am Montag, 13.07.2019, den Carport untersucht. Sie schätzen den entstandenen Schaden auf 50 000 Euro.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.