Nächtlicher Einsatz für Polizei und Feuerwehr in Rethmar

21. April 2019 @

Zu einem nächtlichen Einsatz für die Polizei aus Lehrte und die Feuerwehren aus Rethmar und Evern ist es am frühen Sonntagmorgen, 21.04.2019, in Rethmar gekommen. Dort musste die Polizei nach ersten Informationen wegen eines Bewohners des Bundessortenamtes (BSA) anrücken, um diesen zu beruhigen.

Die Feuerwehren von Rethmar und Evern waren im Einsatz – Foto: StFw Sehnde

Dann löste gegen 0.26 Uhr ein Rauchwarnmelder in der Unterkunft für Flüchtlinge im BSA Alarm aus. Daraufhin wurden die Ortsfeuerwehren von Rethmar und Evern alarmiert und zum BSA beordert. Die Ortsfeuerwehr Rethmar hatte ihre Brandsicherheitswache am Osterfeuer des Ortes gerade beendet als diese Alarmierung einging. Sie war somit sehr schnell am Einsatzort.
Nach einer Erkundung durch den Einsatzleiter wurde im fraglichen Bereich kein Feuer festgestellt, sodass die Einsatzkräfte vermuten, der Bewohner habe in seinem Zimmer geraucht. Das dürfte dann die Brandmeldeanlage ausgelöst haben.

Die Brandmeldeanlage wurde von den Einsatzkräften zurückgesetzt und der Einsatzort an die Polizei übergeben. Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Rethmar und Evern sowie der Rettungsdienst mit 30 Einsatzkräften und sechs Einsatzfahrzeugen, dazu die Polizei.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.