Merkwürdiger Unfall: Bauer findet leeres Unfallfahrzeug neben der A 2

8. Oktober 2019 @

Ein 55-jähriger Bauer hat am Sonnabendnachmittag, 05.10.2019, an der A 2 bei Wunstorf ein Unfallauto auf seinem Feld gefunden. Eine Suche nach Insassen ist erfolglos abgebrochen worden. Die Polizei sucht nun nach Zeugen eines Unfalls.

Auch ein Hubschrauber war bei der Suche eingesetzt – Foto: JPH

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei hat der 55-Jährige den BMW 320d gegen 17.10 Uhr beim Pflügen seines Ackers vorgefunden und die Polizei benachrichtigt. Eine sofort eingeleitete Personensuche, an der auch der Polizeihubschrauber beteiligt war, wurde erfolglos abgebrochen.

Unfallhergang aus Spuren rekonstruiert

Beamte der Autobahnpolizei konnten mittlerweile einen möglichen Unfallhergang aufgrund der Spurenlage rekonstruieren. Der bisher unbekannte Autofahrer fuhr mit dem blauen BMW mit polnischem Kennzeichen auf der A 2 von Dortmund kommend in Richtung Hannover. In Höhe des Autobahnkilometers 248,000 – kurz hinter dem Parkplatz Bückethaler Knick Ost – kam der Fahrer aus bislang unbekannter Ursache mit seinem Auto nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich vermutlich mehrfach und blieb zirka fünf Meter neben der A 2 stehen.

Zeugen zum Ablauf gesucht

Die Unfallzeit grenzte die Polizei auf Freitag, 04.10.2019, 19 Uhr bis Sonnabend, 05.10.2019, 17.10 Uhr ein. Die Ermittler der Autobahnpolizei suchen nun nach Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang oder den Insassen des Fahrzeugs geben können. Zeugen werden gebeten, Kontakt zur Autobahnpolizei unter der Telefonnummer 0511/109-89 32 aufzunehmen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.