Kontrolle einer Shisha-Bar: Zahlreiche Verstöße festgestellt

26. März 2019 @

Bei der Kontrolle einer Shisha-Bar in Meinersen, an der sich am vergangenen Sonnabend, 23.03.2019, neben zehn Polizeibeamten auch Mitarbeiter des Zolls aus Hannover und Braunschweig, des Gewerbeaufsichtsamtes Braunschweig, der Berufsgenossenschaft Hannover sowie des Landkreises Gifhorn und der örtlichen Samtgemeinde beteiligten, wurden zahlreiche Verstöße gegen unterschiedliche Rechtsvorschriften festgestellt.

Tabak durch den Zoll beschlagnahmt – Foto: JPH

Bei der Überprüfung, die laut Polizei um 22 Uhr begann, wurden 34 Personen angetroffen, darunter zwei 17-jährige, obwohl der Aufenthalt dort nur Erwachsenen erlaubt ist. Ein Discjockey sorgte ohne erforderliche Genehmigung für Musikbeschallung, diese Veranstaltung wurde untersagt. Der Zoll bemängelte einige steuerrechtliche Verstöße, so wurden unter anderem mehrere Kilo Tabak sichergestellt.

Auch diverse Verstöße gegen baurechtliche Bestimmungen sowie brandschutzrechtliche Verstöße wurden durch die Kontrolleure notiert. Ferner wurde vom Betreiber der Bar in mehreren Fällen gegen arbeitsschutzrechtliche Bestimmungen verstoßen, ebenso gegen sozialversicherungsrechtliche Vorschriften. Der Außenbereich des Lokals wurde ohne Genehmigung mit Tischen und Stühlen betrieben, auch fehlten Kennzeichnungen als Raucherlokal. Um 23.20 Uhr wurde die Shisha-Bar dann für den Publikumsverkehr geschlossen. Durch die zuständigen Fachbehörden wurden dem Betreiber Auflagen zur Wiedereröffnung erteilt.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.