Corona-Todesfall in der JVA Sehnde?

10. Juni 2020 @

Aktuell soll es in der JVA Sehnde einen Todesfall geben haben. Einem Bericht von NDR 1 Niedersachsen von Dienstag, 09.06.2020, zufolge ist ein 43 Jahre alter Mann im Gefängnis in Burgdorf gestorben. Die Umstände sind noch Gegenstand von Untersuchungen.

In der JVA Sehnde starb ein Häftling – Foto: JPH/Archiv

Bei dem Mann soll es dem Bericht zufolge einen Corona-Verdacht gegeben haben. Dem Sender gegenüber haben Angehörige des Verstorbenen der Anstaltsleitung vorgeworfen, nicht auf die Erkrankung reagiert zu haben. Ihrer Ansicht nach hätte der Mann ins Krankenhaus verlegt werden müssen. Stattdessen, so die Frau, sei er in einen leeren Bereich gekommen und zu spät von einem Arzt untersucht worden.

Dem widerspricht das Niedersächsische Justizministerium und sagte gegenüber NDR 1 Niedersachsen, dass der Häftling regelmäßig von Ärzten und Sanitätern besucht worden sei. Zwischenzeitlich soll es ihm den Angaben zufolge sogar besser gegangen sein. Eine Corona-Infektion sei auszuschließen. Außerdem gibt es laut Ministerium keinen Hinweis auf eine Vernachlässigung des Mannes. Der Leichnam soll nun obduziert werden.

Kommentare gesperrt.

© 2020 Sehnde-News.