In Schlangenlinien und mit Fahrerwechsel durch Lehrte

1. Juni 2019 @

Zeugen meldeten der Polizei am Donnerstag, 30.05.2019, gegen 22.30 Uhr über den Notruf, dass sie in der Straße Westring in Fahrtrichtung des Rewe-Marktes in Lehrte hinter einem Auto führen, dessen Fahrer offenbar alkoholisiert sei: Der Wagen fahre nämlich in Schlangenlinien.

Anhalten, pusten und Anzeigen, da rettete der Fahrerwechsel auch nicht – Foto: JPH

Der Betroffene konnte schließlich durch die Polizei an der Sehnder Landstraße angehalten und kontrolliert werden. Der Fahrer war ein 46-Jähriger aus Sehnde. Ein Atemalkoholtest bei ihm ergab einen Promillewert von 2,21. Die Zeugen gaben gegenüber den Beamten an, dass sie zudem einen Fahrerwechsel beobachtet hätten. In der Straße Am Tannengarten habe der Wagen angehalten. Der Fahrer sei ausgestiegen und der Beifahrer habe die Fahrt fortgesetzt. Beim Rückwärtsfahren habe er dann beinahe den ersten Fahrer noch umgefahren, der auf sich aufmerksam machen konnte, indem er auf die Heckklappe schlug.

Nach Angaben des 47-Jährigen habe es sich bei dem ersten Fahrer um den 48-jährigen Fahrzeughalter gehandelt, der schließlich stark alkoholisiert zu Hause angetroffen werden konnte. Ein Atemalkoholtest wurde bei ihm nicht durchgeführt. Beiden wurde aber eine Blutprobe entnommen und ihre Führerscheine beschlagnahmt.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.