Großeinsatz für einen Teddy

26. Oktober 2019 @

Zwei aufmerksame Bürger teilten der Polizei am Donnerstag, 24.10.2019, um 18.46 Uhr mit, dass auf dem Schulenburger Südsee ein „menschenähnlicher“ Gegenstand treiben würde.

Einen – fast – grausigen Fund machten die Beamten im Licht der Taschenlampe: der Teddy lag im Wasser – Foto: PK Langenhagen

Die sofort alarmierten Feuerwehr- und Polizeikräfte erreichten den See nach kurzer Zeit und waren auf einen Rettungseinsatz vorbereitet. Doch dann konnten sie schnell Entwarnung geben: Nach Absuche des Sees fanden die Einsatzkräfte am Ufer einen etwa 60 Zentimeter großen Teddybär im Wasser treibend auf und bargen ihn. Der Teddybär befindet sich nunmehr zum „Aufwärmen“ im Polizeigewahrsam im Kommissariat in Langenhagen. Ihm geht es den Umständen entsprechend gut. Der Nutzungsberechtigte hat sich noch nicht gemeldet, eine Vermisstenanzeige fehlt bisher.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.