Fußgänger auf der A 7 von Transporter tödlich verletzt

19. Januar 2019 @

Ein 42-Jähriger ist Donnerstagabend, 17.01.2019, gegen 21.30 Uhr beim Überqueren der A 7 in Höhe des Parkplatzes „Altwarmbüchener Moor“ von dem Fiat Ducato eines 52 Jahre alten Fahrers erfasst und tödlich verletzt worden.

Der Notarzt konnte nicht mehr helfen – Foto: JPH

Nach derzeitigem Ermittlungsstand 27-jährigen Begleiter zu Fuß als Tramper entlang der A 7 gegangen. In Höhe des Parkplatzes „Altwarmbüchener Moor“ überquerte der alkoholisierte Mann die Richtungsfahrbahn Hamburg und kletterte dann über die Mittelschutzplanke. Als er anschließend die Fahrbahn in Richtung Kassel betrat, wurde er frontal von dem Fiat Ducato des 52-Jährigen erfasst, der zeitgleich auf dem Hauptfahrstreifen in Richtung Süden fuhr. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fußgänger durch die Luft geschleudert und blieb am Fahrbahnrand liegen. Für den 42 Jahre alten Mann kam jede Hilfe zu spät, ein alarmierter Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen.

Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war die A 7 in Richtung Kassel bis kurz vor 1 Uhr voll gesperrt, es kam zu Behinderungen. Nach Schätzungen der Polizei beläuft sich der entstandene Schaden an dem Transporter auf 5000 Euro.    Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0511/109-1888 beim Verkehrsunfalldienst Hannover zu melden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.