Feuerwehreinsatz in der Mittelstraße von Sehnde

8. November 2019 @

Zu einem Rettungseinsatz ist die Ortsfeuerwehr Sehnde am Donnerstagvormittag, 07.11.2019, in der Sehnder Mittestraße gerufen worden. Dort befand sich der ersten Meldung um 11.21 Uhr zufolge eine Person in einer hilflosen Lage.

Zwischen der Bank rechts und dem Zaun dahinter war der Mann eingeklemmt – Foto: JPH

Alarm für die Sehnder Ortsfeuerwehr mit dem Rüstwagen. In der Mittelstraße gegenüber von Edeka Jacoby sollte sich ein Mensch mit dem Kopf zwischen einer dortigen Bank und dem Zaun dahinter eingeklemmt haben. Als die ersten Kräfte unter Führung von Ortsbrandmeister Sven Grabbe eintrafen, stellten sie fest, dass der aus Köthenwald stammende Mann sich komplett unter der Bank eingeklemmt hatte. Er hatte sich offensichtlich auf die Bank ohne Rückenlehne gesetzt, war dann wohl hintenüber gekippt und unter die Bank geraten. Von dort kam er nicht mehr frei.

Die Einsatzkräfte, verstärkt um die Polizei und eine RTW-Besatzung, befreiten den Mann aus seiner misslichen Lage und nahmen ihn im Rettungswagen mit in ein Krankenhaus.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.