Dreist: Aus der Wache zum nächsten Diebstahl

24. März 2020 @

Gegen einen 26-jähriger Syrer sind Sonntagnachmittag, 22.03.2020, innerhalb kurzer Zeit gleich drei Strafanzeigen wegen Diebstahls eingeleitet worden.

Drei Anzeigen in kurzer Zeit – Foto: JPH

Der polizeibekannte Mann ist laut Bundespolizei im Intercity Express aus Hamburg ohne Fahrschein unterwegs gewesen. Als ein Heranwachsender 19-Jähriger aus Lübeck zur Toilette ging, ließ er sein Handy und den Rucksack am Sitzplatz liegen. Der Syrer griff zu und stahl das Telefon und den Personalausweis. Ein Zeuge hatte den Diebstahl jedoch beobachtet. Gemeinsam mit dem Zugbegleiter hielt der Geschädigte den Syrer fest und verständigte die Bundespolizei. Das Handy gab der Beschuldigte freiwillig heraus. Den Ausweis fanden die Polizisten bei der Durchsuchung auf der Wache.

Wenige Minuten später, nachdem der Mann gerade die Wache verlassen hatte, klingelte erneut das Telefon bei den Beamten. Der Entlassene war beim Ladendiebstahl im Hauptbahnhof erwischt worden. Wieder rückten die Beamten aus. Insgesamt fertigten sie am Montag gegen den nunmehr wieder in der Wache befindlichen 26-Jährigen zwei Anzeigen wegen Diebstahls und eine Anzeige wegen Leistungserschleichung – womöglich ein neuer Rekord.

Kommentare gesperrt.

© 2020 Sehnde-News.