Drei Verlierer bei illegalem Straßenrennen: Fahrzeuge beschlagnahmt

14. Juli 2020 @

Durch Polizeibeamte sind in der Nacht zu Montag, 13.07.20, zwei Porsche und ein Mercedes-Benz beschlagnahmt worden. Drei Männer hatten sich zuvor ein illegales Autorennen von der hannoverschen Innenstadt über Vahrenwald und Langenhagen bis nach Stöcken geliefert.

Polizei stoppt die „Rennfahrer“ inStöcken – Foto: JPH

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei meldeten ein 17- und 19-Jähriger gegen 22.53 Uhr über Notruf drei Autos, die über Hamburger Allee in Richtung der Vahrenwalder Straße stadtauswärts fuhren. Zwei Porsche Cayenne und ein Mercedes-Benz CLS fuhren immer wieder nebeneinander her und beschleunigten nach kurzen Stopps vor roten Ampeln weiter stadtauswärts.

Sie sollen dabei auch einige rote Ampeln missachtet haben, entgegengesetzt der Fahrtrichtung in einen Kreisel eingefahren sein und sich gegenseitig und auch andere Fahrzeuge auf der gesamten Strecke mit hoher Geschwindigkeit überholt haben. Das „Rennen“ ging dabei über die Vahrenwalder Straße entlang der Walsroder Straße, Godshorner Straße, Langenhagener Straße und Stelinger Straße bis nach Stöcken.

Hier wurden die 19, 20 und 22 Jahre alten Fahrer durch die alarmierte Polizei an der Mecklenheider Straße mit den Autos angetroffen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hannover wurde die Beschlagnahme der drei Autos sowie der Führerscheine angeordnet. Im Anschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die drei Männer wieder entlassen. Sie müssen sich nun wegen des Verdachts eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens verantworten.

Zeugen, insbesondere Verkehrsteilnehmer, die weitere Angaben zum Autorennen machen können, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat in der Nordstadt unter der Telefonnummer 0511/109-3117 zu melden.

Kommentare gesperrt.

© 2020 Sehnde-News.