Update 2: Brand in Rethmar – Ferienpassaktion fällt aus – Dorfpokal beendet

30. Juni 2018 @

Gegen 9.30 Uhr heute Morgen zogen aus Rethmar schwarze Rauchwolken in Richtung Sehnde, Qualmgeruch lag in der Luft und kurz danach kam rundherum Sirenenalarm für die Feuerwehr. Aus bislang unbekannter Ursache hat in Rethmar An der Kirche eine Scheune, so die ersten Angaben der Feuerwehr, angefangen zu brennen und der Brand griff schnell auf das ganze Gebäudeteil über. Verletzt wurde niemand. Der Hubschrauber, der in Rethmar landete, hatte mit dem Brand nichts zu tun.

Schwierig gestalten sich die Löscharbeiten im Inneren des Hofes – Foto: JPH

Großalarm für die Sehnder Feuerwehren. Gegen 9.30 Uhr wurde ein Feuer aus der Straße An der Kirche in Rethmar gemeldet. Daraufhin wurden umgehend die Ortsfeuerwehren von Haimar, Dolgen, Evern und Rethmar alarmiert und in Marsch gesetzt. Bereits bei der Anfahrt sah der Einsatzleiter den dichten Qualm und die Flammen und ließ daraufhin die Ortsfeuerwehren von Sehnde, Ilten und Müllingen-Wirringen nachalarmieren. Derzeit sind dort rund 80 Einsatzkräfte mit bislang 15 Fahrzeugen im Einsatz.

Hoch schlugen die Flammen aus dem Dach, als die Löscharbeiten begannen – Foto: Red

Update 1: Bei den Löscharbeiten musste dann verhindert werden, dass die angrenzenden Gebäude und umstehenden Häuser in Mitleidenschaft gezogen werden. Deshalb wurde die brennende Werkstatt von oben, vorn und der Seite gelöscht, während in dem hinteren Bereich eine Riegelstellung aufgebaut wurde. „Das Problem für uns ist der schlechte Wasserdruck hier in Rethmar an dieser Stelle“, so der Pressesprecher der Sehnder Feuerwehr, Chris Rühmkorf. „Deshalb brauchen wir Tanklöschfahrzeuge und Schläuche.“ Darum ist von der Leitstelle Region Hannover ein Spezialfahrzeug aus Immensen in Marsch gesetzt worden, das rund 5000 Liter Wasser mitführt. Zudem kam ein spezieller Schlauchwagen von der FTZ aus Burgdorf, der mit seinem Material dann eine Wasserversorgung zum Mittellandkanal aufbauen soll. Nach derzeit vorliegenden Informationen wird der Einsatz noch rund zwei Stunden andauern.

Update 2: Zugleich hat die Stadtfeuerwehr Sehnde die geplante Ferienpassaktion auf Grund des Einsatzes absagen müssen. Auch der zweite tag des „Dorfpokals 2018“ fällt den Flammen zum Opfer. Da die Feuerwehr dieses Jahr Ausrichter ist, hat man sich seitens der Teilnehmer und Organisatoren wegen der Umstände geeinigt, die Siegerehrung auf Basis der beiden am Freitagnachmittag abgelegten Disziplinen vorzunehmen. In Anbetracht der besonderen Situation sicher eine gute Lösung.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.