Brand im Biogenen Zentrum in Mehrum

27. März 2019 @

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Mehrum und Equord sind am Dienstagvormittag, 26.03.2019, um 10.08 Uhr mit der Sirene und per Funkmeldeempfänger zu einem Brand im Kompostwerk im Gewerbegebiet „Ackerköpfe“ in Mehrum gerufen worden.

Erkundung in der Produktionshalle und Entnahme des Materials aus der Bucht – Foto: FF Hohenhameln/T. Paschwitz

Nach einer kurzen Erkundung der Lage vor Ort beorderte Einsatzleiter Markus Schäfer die Kameraden aus Mehrum sofort zur Brandbekämpfung unter Atemschutz in die Produktionshalle.  Anschließend wurden die Wehren aus Hohenhameln und Stedum-Bekum nachgefordert. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde die dauerhafte Wasserversorgung sichergestellt und es erfolgte eine ausgiebige Erkundung mit Hilfe einer Wärmebildkamera.

Das Ergebnis der Erkundung ergab, dass das im hinteren Bereich einer Fertigungsbuchte lagernde Material durch Selbstentzündung in Brand geraten war. Nach Rücksprache mit der Einsatzleitung und dem Betriebsleiter wurde entschieden, die glimmende Masse aus der Fertigung mittels Radlader zu entnehmen, auszubreiten und dann gezielt abzulöschen. Dies war nur möglich, da die Radlader über eine Sicherheitsüberdruckkabine verfügen, in die kein Brandrauch eindringen kann.

Gegen 12.17 Uhr wurde die Einsatzstelle an den Betreiber übergeben und die Feuerwehren rückten wieder in ihre Gerätehäuser ein. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren konnte ein Gebäudeschaden verhindert werden. Verletzt wurde bei dem Brand niemand, nach ersten Erkenntnissen der Polizei entstand auch kein Sachschaden. Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Mehrum, Hohenhameln, Equord, Stedum- Bekum, die Polizei und der Rettungsdienst.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.