Bei Ausreisekontrolle am Flughafen kurzzeitig verhaftet

1. Oktober 2019 @

Ein 46-jähriger Deutscher ist am Sonnabend, 28.09.2019, am Flughafen Hannover bei der grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle seines Fluges nach Belgrad durch die Bundespolizei ermittelt und festgenommen worden.

Die Bundespolizei nahm den Mann kurzzeitig fest – Foto: JPH

Die eingesetzten Polizeibeamten hatten einen aktuellen Haftbefehl vom 13.09.2019 vorliegen. Wegen Steuerhinterziehung in fünf Fällen war der Mann zu einer Geldstrafe in Höhe von 8750 Euro, ersatzweise 250 Tage Haft verurteilt worden. Doch der Betroffene stellte die anfänglichen Geldzahlungen ein und entzog sich im weiteren Verlauf der Strafvollstreckung.

Die mitreisende Begleitung organisierte die von der Haft befreiende Summe von  8470 Euro und ersparte dem Betroffenen somit den Antritt einer 242-tägigen Restersatzfreiheitsstrafe. Dadurch konnte der Betroffene nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen von der Dienststelle entlassen werden. Demnächst erwartet ihn laut Polizei eine weitere gerichtliche Kostenforderung in Höhe von 1809,99 Euro.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.