NABU Sehnde sammelt noch Unterschriften zur Artenvielfalt

15. September 2020 @

Trotz Einigung auf die neuen Gesetzestexten des „Niedersächsischen Weges“: die Unterschriftensammlung des NABU zum Erhalt der Artenvielfalt geht weiter (siehe SN-Bericht).

Im NABU-Treff an der Mittelstraße werden die Unterschriften gesammelt – Foto: JPH

Aus diesem Grund wird im September noch zweimal das NABU-Büro an der Mittelstraße geöffnet und der NABU ruft zu weiteren Unterschriften auf. Bis Ende August 2020 hat das Rathaus 383 gültige Unterschriften von Sehnder Bürgern und Bürgerinnen an die Landeswahlleiterin übermittelt. Niedersachsenweit wurden bis Anfang August zirka 45 000 Unterschriften gesammelt. „Wir benötigen aber insgesamt  610 000 Unterschriften, um das Volksbegehren zum Erfolg zu führen. Jeder einzelne kann dabei helfen, indem er im Familien-, Freundes- , Bekannten- und Kollegenkreis sammelt. Gesammelt wird noch bis Januar 2021“, teilt Angelika Thomeier, Sprecherin des NABU Sehnde mit.

Da NABU-Treff in der Mittelstraße 25 gegenüber des Marktplatzes in Sehnde wird deshalb jeweils am Sonnabend, 19.09.2020 und 26.09.2020, von 10 bis 12 Uhr offen sein. Dort können weiterhin Unterschriften geleistet werden, aber auch Unterschriftenlisten abgeholt werden, um selbst im Bekanntenkreis zu sammeln. Außerdem können dort bereits volle Unterschriftenlisten abgegeben werden.

Kommentare gesperrt.

© 2020 Sehnde-News.