Ute Wiegand-Schmidt aus dem aktiven Dienst bei der Stadt verabschiedet

13. Januar 2018 @

Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke verabschiedete bereits am 14. Dezember 2017 die langjährige Mitarbeiterin in der Stadtverwaltung Ute Wiegand-Schmidt in den Ruhestand. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde die Pensuíonsurkunde übergeben.

Im Rathaus ist eine weitere personelle Lücke durch Pension entstanden – Foto: JPH

Wiegand-Schmidt trat im April 1974 in den Dienst der damaligen Gemeinde Sehnde ein, zunächst einmal als Aushilfskraft. Im Jahr 1975 begann sie dann eine Ausbildung zur Beamtin des gehobenen Dienstes. Nach erfolgreich abgeschlossenem Vorbereitungsdienst arbeitete sie dann in der Finanzabteilung. Zum 1. April 1985 wurde Ute Wiegand-Schmidt die erste Frau in einer Führungsposition in der Verwaltung in Sehnde. Sie übernahm die Leitung der Personalabteilung und war zugleich Ausbildungsleiterin. 1994 dann übernahm sie die Leitung der Hauptabteilung und später die der Zentralen Dienste. In dieser Funktion war sie unter anderem für die Gremienbetreuung zuständig. Außerdem hat sie den Übergang von der „Zweigleisigkeit“, also dem nebeneinander von Stadtdirektor und ehrenamtlichem Bürgermeister, auf die „Eingleisigkeit“ mit nur noch einem hauptamtlichen Bürgermeister, gemanagt. 2012 wurde sie dann Fachdienstleiterin des Fachdienstes Organisation und Recht.

Die Erfahrungen und das Wissen von Ute Wiegand-Schmidt waren für die Stadt Sehnde stets sehr wertvoll. Sie werden sicher von den Kolleginnen und Kollegen wie auch von den ehrenamtlichen Ratsmitgliedern künftig vermisst werden müssen. Lehrke hat Wiegand-Schmidt für ihre über 43-jährige gute Zusammenarbeit gedankt und ihr die besten Wünsche des Rates und der Verwaltung für ihre Zukunft und den aktiven Ruhestand mitgegeben. In einer kleinen Feierstunde verabschiedeten die Kolleginnen und Kollegen sie in den wohlverdienten Ruhestand.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.