Archäologische Sondierungsarbeiten an der KES

28. November 2019 @

Zur Vorbereitung des geplanten Gewerbegebietes „Sehnde-Ost“ werden derzeit auf den Ackerflächen westlich der Kommunalen Entlastungsstraße (KES) und nördlich der B 65 archäologische Suchschnitte angelegt.

In definierten Suchschnitten gehen die Experten vor – Foto: Stadt Sehnde

Diese Schnitte sind fünf Meter breit und in Abständen von 20 Metern vorgesehen. Da im Plangebiet und seinem direkten Umfeld archäologische Fundstellen bekannt sind, soll auf diese Weise überprüft werden, inwieweit archäologische Denkmalsubstanz von einer Überplanung und Entwicklung des Areals als Gewerbefläche betroffen ist. Das war beispielsweise auch bei der Erschließung des Baugebietes „Kleines Öhr“ der Fall. Dort wurden eisenzeitliche „Rennöfen“ entdeckt wurden (SN berichteten).

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.