Rund 170 000 Besucher beim Entdeckertag 2019

10. September 2019 @

Es knallt, es zischt – so macht Wissenschaft Spaß! Unter dem Motto „Entdecken! Forschen! Wissen schaffen!“ hat der 32. Entdeckertag der Region Hannover am Sonntag rund 170 000 Besucher zu spannenden Ausflugszielen in der ganzen Region Hannover und den angrenzenden Landkreisen sowie in die hannoversche Innenstadt gelockt. „Mit so viel Zuspruch hatten wir nicht gerechnet“, sagte Dr. Stefan Schimmels vom Forschungszentrum Küste begeistert am Nachmittag. Rund 5000 Menschen hatten bis dahin die Chance genutzt, zum Beispiel den großen Wellenkanal zu besichtigen.

Brechend voll war die innenstadt von Hannover am Entdeckertag – Foto: Region Hannover

Rund 80 000 Entdecker waren nach Schätzungen der Veranstalter auf den Beinen, um zu einem oder mehreren der knapp 50 Ausflugsziele zu fahren – wie gewohnt zum vergünstigten GVH-Preis. So konnten die Besucherinnen und Besucher auf der Abfalldeponie in Lahe alles über Kompost und Plastik lernen – mehr als 3000 Besucher stürmten den „Monte Müllo“. „Allein die Aussicht von dort oben ist schon ein Highlight“, sagte Aha-Sprecher Stefan Altmeyer.

Um autonomes Fahren ging es unter anderem auf dem Gelände des ADAC-Fahrsicherheitszentrums in Laatzen – ein Thema, das vor allem Familienväter begeisterte. Rund 1400 Gäste zählte der ADAC. In Höver waren über 2200 Hobby-Paläontologinnen und Paläontologen im Mergelbruch unterwegs. „Es gab tolle Funde und einen besonders seltenen Ammoniten“, sagte Bernd-Henning Reupke von der Holcim GmbH zufrieden.

Auch die Stadtentwässerung zeigte sich den besuchern – Foto: Region Hannover

Rund 100 000 Besucher nutzten den Tag, um sich an den rund 200 Ständen zwischen Kröpcke und Aegi zu informieren und zu experimentieren. Auf der Sportbühne zeigten die Sportvereine aus der Region Hannover im Viertelstundentakt, was ihre Gruppen zu bieten haben. Zum Abschluss auf der Regionsbühne stellte Lotte, die 2017 mit ihrem Debütalbum „Querfeldein“ die Herzen gewonnen hatte, ihr neues Album vor.

Menschen „auf Touren“ zu bringen – mit dem öffentlichen Nahverkehr – ist das erklärte Ziel der Traditionsveranstaltung, die in diesem Jahr ihre 32. Auflage erlebte. Busse und Bahnen verzeichneten wieder ein deutliches Plus an Fahrgästen, die zum Spartarif des Großraum-Verkehr Hannover (GVH) unterwegs waren, um an eines der insgesamt 50 angebotenen Tourenziele in und um Hannover zu gelangen. Jetzt schon vormerken: Im nächsten Jahr findet der Entdeckertag der Region Hannover am Sonntag, 13. September 2020, statt.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.