Einladung zum Pilgerbesuch mit Andacht in Sehnde

29. September 2018 @

Zur Pilgerandacht und zum Besuch des Pilgerquartiers im Gemeindehaus der evangelisch-lutherischen Kirche an der Mittelstraße 56 in Sehnde am Freitag, 05.10.2018, ab 20 Uhr lädt die Gemeinde ein.

Im Gemeindehaus findet die Veranstaltung statt und übernachten die Pilger – Foto: JPH

Um ein Zeichen zu setzen für mehr Klimaschutz und für mehr Gerechtigkeit beim Umgang mit den Auswirkungen der Klimaveränderung, brechen im Herbst dieses Jahres zum dritten Mal Menschen zu einem Klimapilgerweg auf. Der 3. Ökumenische Pilgerweg für Klimagerechtigkeit führt von Bonn, dem Ort der letzten Welt-Klimakonferenz, nach Katowice (Kattowitz) in Polen, wo ab 3. Dezember die Spielregeln für die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens verhandelt werden. Die Veranstalter, ein ökumenisches Bündnis aus Kirchen und kirchlichen Organisationen, fordern unter anderem, die Ziele des Pariser Vertrages entschiedener zu verfolgen, damit es gelingt, die Erderwärmung auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen. Die Pilgerwanderung führt auch durch die Hannoversche Landeskirche und die hiesige Region und Sehnde. Menschen verschiedener Konfessionen verbinden dabei ihre Freude am Pilgern mit dem Einsatz für Klimagerechtigkeit und Klimaschutz.

Zum Klimapilgerweg gehören ökumenische Andachten und Besuche von „Kraftorten“ und „Schmerzpunkten“ entlang des Weges. Die Pilgergruppe, der sich sehr gerne Tagespilger aus der Region anschließen können, besucht ermutigende Klima-Projekte und auch Orte, wo die Gefährdung der Schöpfung deutlich zu Tage tritt. Die Kerngruppe selbst pilgert bis nach Katowice. Diese Gruppe feiert in der Regel täglich gegen 8.45 Uhr eine Andacht zu Tagesbeginn im Quartier.

Die Gruppe startet am Freitag, 5. Oktober, um 9 Uhr Don-Bosco-Haus an der Göttinger Chaussee 147 in Hannover und geht über die Leine-Masch bis 13 Uhr zum Park der Sinne Laatzen. Sie besucht um 14.30 Uhr den Expo-Wal und dann ein Windrad in Süd-Kronsberg. Außerdem führt sie ein Gespräch einem örtlichen Klimaschutzmanager. Der Mittellandkanal und das Kaliwerk Friedrichshall I sind weitere Stationen auf dem Weg zum Nachtquartier in Sehnde ab 20 Uhr. Die Klimapilgergruppe startet von dort am Sonnabend, 6. Oktober, um 9 Uhr in der Kirchengemeinde Sehnde und trifft um 11.30 Uhr beim Kohlekraftwerk Mehrum an der Triftstraße 25 ein. Dort steht ein Gespräch mit einem Vertreter des Kraftwerkes auf dem Programm, bevor es dann weiter Richtung Osten geht zum nächsten Quartier in Dungelbeck.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.