AWO lädt zur Besichtigung des Service Hauses in Bolzum ein

14. August 2019 @

Es geht voran auf der Baustelle im Meffertweg 2 in Bolzum. Am Standort der ehemaligen Gaststätte „Bolzumer Stuben“ baut die AWO Jugend- und Sozialdienste gGmbH derzeit ein ServiceHaus mit elf seniorengerechten Wohnungen, einer ambulant betreuten Wohngemeinschaft für pflegebedürftige, überwiegend demenziell erkrankte Menschen sowie eine Tagespflege für Seniorinnen und Senioren. Interessierte können nun am Dienstag, 20. August 2019, um 17 Uhr die barrierefreien Wohnungen sowie die Räumlichkeiten der Pflegewohngemeinschaft besichtigen.

Ministerin Brigit Honé gratulierte Anfang des Jahres zur neuen Einrichtung – Foto: JPH/Archiv

Gemeinschaftlich Wohnen – das ist die Idee für die elf Wohnungen. Menschen ab 55 Jahren – alleinstehend oder Paare – leben Tür an Tür in ihren eigenen Wohnungen und unterstützen sich gegenseitig in ihrem Alltag. Anfänglich werden sie von einer Mitarbeiterin der AWO dabei begleitet, gemeinsam ein Klima für eine gute und verlässliche Hausgemeinschaft zu entwickeln. Zum Jahreswechsel sollen die Zwei- bis Dreizimmerwohnungen bezugsfertig sein. Vier der kleineren Wohnungen sind Belegrechtswohnungen, also für ältere Menschen mit einem Wohnberechtigungsschein anmietbar. Eine Kerngruppe besteht bereits, weitere Interessierte sind herzlich willkommen. Die Pflegewohngemeinschaft mit zwölf Einzelzimmern und Gemeinschaftsbereichen wird zukünftig vom Pflegeteam Sehnde betreut.

Um Anmeldung zur Besichtigung wird unter der Telefonnummer 0511/21978-173 gebeten. Weitere Informationen gibt es bei der AWO Seniorenarbeit, Stephanie Böhm, unter der Telefonnummer 0511/21 978-173 oder per E-Mail an stephanie.boehm [at] awo-hannover [dot] de.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.