Unfall nach Reifenpanne bei Ehlershausen – Zeugen gesucht

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

Auf der B 3 ist es in Höhe einer Tankstelle bei Ramlingen-Ehlershausen am Dienstag, 22.12.2020, gegen 13.15 Uhr zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein Personenwagen mit Anhänger stand wegen einer Autopanne auf dem rechten beider dort vorhandenen Fahrstreifen. Der Beifahrer befand sich hinter dem Anhänger, als ein VW Polo seitlich gegen die linke Anhängerecke prallte. Der Beifahrer schleuderte dadurch nach rechts auf eine Grünfläche und verletzte sich dabei leicht.

Der Verkehrsunfalldienst sucht Zeugen – Foto: JPH

Nach derzeitigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes in Hannover fuhr der Audi mit dem Anhänger zunächst auf der zweispurigen B 3 in Richtung Celle. Zwischen den Ortschaften Otze und Ehlershausen hielt der 55-jährige Fahrer aufgrund ungeklärter technischer Probleme auf der rechten Fahrspur an. Einen Standstreifen gibt es dort nicht. Der Beifahrer des Audi A 4 aus Südniedersachsen wollte einen möglichen technischen Defekt überprüfen. Dazu verließ der 24-Jährige den Wagen und begab sich zum Anhänger, während der Fahrer im Auto wartete.

Die 33-jährige Fahrerin eines VW Polo fuhr auf demselben Fahrstreifen auf den Audi mit Anhänger zu und lenkte aus nicht abschließend geklärten Gründen erst unmittelbar vor dem Aufprall nach links. Es kam zum seitlichen Zusammenstoß ihrer rechten Autoseite mit der linken hinteren Anhängerecke. Der hinter dem Anhänger befindliche Beifahrer wurde durch den Aufprall von der Straße auf eine Grünfläche geschleudert. An einem Baum blieb er verletzt aber ansprechbar liegen. Die Fahrerin hielt kurz darauf an, sie und der Fahrer des Audis waren unverletzt. Unter notärztlicher Begleitung wurde der Verletzte in ein Krankenhaus nach Hannover gebracht.

Die Ermittler des Verkehrsunfalldienstes in Hannover schätzen den entstandenen Schaden auf 3800 Euro. Sie suchen Zeugen, die etwas zur Absicherung des stehenden Audis mit Anhänger mit Warnblinklicht, Beleuchtung, Warndreieck oder ähnlichem sagen können. Für die Polizei ist es wichtig zu wissen, ob vor dem Unfall herannahende Autofahrer das Hindernis erkannt und dafür vom rechten auf den linken Fahrstreifen wechselten. Entsprechende Zeugen werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst in Hannover unter der Telefonnummer 0511/109-18 88 zu melden.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.