Unfall bei Hülptingsen provoziert – und abgehauen

Zu einem Unfall zwischen zwei Fahrzeugen ist es am Sonnabend, 07.11.2020, um 17.15 Uhr auf der B 188 zwischen Hülptingsen und dem Parkplatz „Seebeke“ gekommen.

Fahrer verschwand nach Unfall – Foto: JPH

Laut Polizeiermittlungen ist der 49-jähriger Fahrer eines Citroën Picasso mit seinem 21-jährigen Sohn als Beifahrer von Burgdorf in Richtung Uetze gefahren. Nachdem er einen Opel Corsa kurz hinter Hülptingsen überholt hatte, fuhr der Opel mehrfach dicht auf den Citroën auf und blendete zudem mehrfach auf. Dann überholte der Opel den Citroën wieder und bremste danach den Citroen aus.

Bis zum Stillstand ausgebremst

Kurz vor dem Parkplatz Seebeke bremste der Opelfahrer seinen Wagen dann komplett ab. Trotz sofortiger Vollbremsung und eines Ausweichmanövers konnte der 49-Jährige einen Zusammenstoßmit dem Opel nicht mehr vermeiden. Hierbei entstanden Sachschäden in bislang unbekannter Höhe, so die Polizei.

Mit Unfallschaden davongefahren

Nachdem der 49-jährige gegenüber dem mutmaßlichen Unfallverursacher angab, die Polizei zu verständigen, verschwand dieser mit seinem Auto in Richtung Uetze. Gegen den bislang noch unbekannten männlichen Fahrer des Opels sind durch die Polizei Strafverfahren wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort, Nötigung und gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr ausgefertigt worden. Zeugen, die Hinweise auf das genannte Geschehen geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05136/88 61 41 15 mit der Polizeiinspektion in Burgdorf in Verbindung zu setzen.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.