Unfall auf Tankstellengelände – Betrunkener fährt davon

Unfall auf Tankstellengelände – Betrunkener fährt  davon
Mit 3,53 Promille war der Fahrer seinen Führerschein erst einmal los - Foto: JPH
Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

Ein 59jähriger Lehrter ist am Sonntag, 31.07.2022, gegen 11.20 Uhr mit seinem Personenwagen auf das Tankstellengelände an der Ahltener Straße gefahren. Hierbei übersah er laut Polizei offenbar den geparkten Wagen einer 51-Jährigen, die ebenfalls aus Lehrte kommt.

Der Wagen der Geschädigten wurde durch den Aufprall um eine Zapfsäule weitergeschoben und wies danach erhebliche Beschädigungen am Heck auf. Außerdem war er nicht mehr fahrbereit. An dem Fahrzeug des Unfallverursachers entstand Sachschaden an der Front. Zudem fiel das vordere Kennzeichen unfallbedingt ab.

Der 59-Jährige betrat nun die Tankstelle, kaufte mehrere Dosen Bier, stieg wieder in seinen Wagen ein und fuhr davon, ohne sich weiter um den Schaden zu kümmern. An seiner Wohnanschrift fand die Polizei dann den Unfallverursacher im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung an. Ein vorläufiger Atemalkoholtest ergab dort laut Polizei einen Wert von 3,53 Promille. Dem Mann wurde deshalb eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt.

Der Sachschaden an beiden Unfallfahrzeugen wird auf insgesamt 11.000 Euro geschätzt. Gegen den Unfallfahrer wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort eingeleitet.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.