Trunkenheitsfahrt mit Fahrrad in Lehrte

Im Rahmen der Streifenfahrt ist Polizeibeamten der Polizei in Lehrte am Montag, 26.07.2021, um 1.40 Uhr im Ostlandring ein Radfahrer aufgefallen, der mit einem Fahrrad deutliche Schlangenlinien fuhr.

Mit 2,4 Promille auf dem Fahrrad unterwegs – Foto: JPH/Symbolbild

Bei der daraufhin vorgenommenen Kontrolle bestätigte sich der Verdacht der Beamten, dass der 34-Jährige deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtestes war dem Radfahrer aufgrund der Alkoholisierung vor Ort allerdings nicht möglich, weshalb er zur Dienststelle mitgenommen wurde.

Nach mehreren Versuchen gelang es dem Mann dort, einen Atemalkoholtest durchzuführen. Dieser ergab sodann einen Wert von über 2,4 Promille.  Wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr wurde anschließend eine Blutprobenentnahme abgenommen. Bei dem Radler handelt es sich um einen angeblichen Touristen aus Osteuropa, der in Deutschland über keinen festen Wohnsitz verfügt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hildesheim wurde deshalb eine Sicherheitsleistung zur Sicherstellung der Durchführung des Strafverfahrens erhoben.

Da die Eigentumsverhältnisse bezügliche des Fahrrades nicht abschließend druch die Polizei geklärt werden konnten, wurde das Fahrrad sichergestellt.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.