Traktor mit Anhänger auf der B 188 umgekippt

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

Zu einem Verkehrsunfall ist es Dienstagmorgen, 10.11.2020, am Schwüblingser Kreisel gekommen. Ein 25 Jahre alter Treckerfahrer hat die Kontrolle über sein Gespann verloren und ist im Kreisel auf die Seite gekippt. Da er augenscheinlich unter dem Einfluss von Drogen stand, ermittelt nun die Polizei.

Im Kreisel umgekippt

Hoher Sachschaden im Kreisverkehr – Foto: JPH

Der 25-Jährige ist gegen 5.30 Uhr mit seinem Deutz-Trecker und beladenem Anhänger in den Kreisverkehr gefahren. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei geriet er dabei mit den Rädern des Anhängers auf die Verkehrsinsel des Schwüblingser Kreisels. Dadurch kippte der Anhänger nach links auf die Seite und riss dabei die Zugmaschine mit um. Der 25 Jahre alte Fahrer blieb unverletzt. Die Ladung des Anhängers – vermutlich ein Mineralgemisch – entlud sich auf der Verkehrsinsel. Der Schaden wird von der Polizei auf zirka 70 000 Euro taxiert. Der Verkehr auf der B 188 und den angrenzenden Straßen musste bis mittags aufgrund der Räumungsarbeiten durch die Polizei und die Straßenmeisterei Burgdorf vor Ort geregelt werden.

Unbefugt gefahren

Bei der Unfallaufnahme stellte sich laut Polizei heraus, dass der Traktorfahrer keine Fahrerlaubnis besaß. Ein Drogentest ergab zudem, dass der 25-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Die Polizei leitete Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Gefährdung des Straßenverkehrs ein.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.