Streit zwischen vier Personen in Laatzen – einer durch Messerstich schwer verletzt

Streit zwischen vier Personen in Laatzen – einer durch Messerstich schwer verletzt
Das Opfer kam mit einem RTW ins Krankenhaus - Foto: JPH
Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

Ein 34-Jähriger ist am Sonnabendmorgen, 14.05.2022, in der Straßenbahn der Linie 2 in Richtung Rethen mit bislang drei unbekannten Personen in Streit geraten und wurde dabei mit einem Messer schwer verletzt. Die Täter flohen unerkannt, die Polizei sucht Zeugen.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Polizeikommissariats in Laatzen geriet der 34-Jährige gegen 5.30 Uhr in der Straßenbahn der Linie 2 in Richtung Rethen mit drei bislang unbekannten Männern in Streit. Alle Personen stiegen an der Stadtbahnhaltestelle „Ginsterweg“ aus. Im weiteren Verlauf zog einer von den drei bislang unbekannten Männern ein Messer und stach auf den 34-Jährigen ein. Der Täter und seine zwei Begleiter flohen zu Fuß in Richtung Pettenkoferstraße. Ein Zeuge alarmierte über den Notruf die Polizei. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten die geflüchteten Personen nicht aufgefunden werden. Der 34-Jährige wurde durch den Messerstich schwer verletzt und kam für eine weitere medizinische Behandlung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus.

Der Haupttäter wird wie folgt beschrieben: Er ist etwa 1,70 Meter groß und trug eine gelbe Jacke. Von den zwei Begleitern gibt es keine Beschreibung. Die Polizei hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Zeugen, die Hinweise zum Täter oder den Mittätern und zum Tatgeschehen geben können, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat in Laatzen unter der Telefonnummer 0511/109-43 17 zu melden.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.