Gesuchter Intensivtäter fragt Polizisten nach seinem vermissten Fahrrad

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News

Manchmal kann eine Frage doch zu viel sein – und wenn es bereits die erste ist. Diese Erfahrung machte ein 28-jähriger Mann, der am Dienstagabend, 13.10.2020, auf der Wache der Bundespolizei am Hauptbahnhof erschien.

Nach Fahrrad gefragt, in die JVA gekommen – Foto: JPH

Er gab an, er suche sein Fahrrad, wirkte auf die Beamten dabei jedoch leicht verwirrt. Die Beamten stellten fest, dass nicht nur das angefragte Fahrrad gesucht wurde. Nach dem wohnsitzlosen Syrer wurde auch selbst mit Vollstreckungshaftbefehl gefahndet.

Die Beamten verhafteten den Mann und brachten ihn in die Justizvollzugsanstalt. Dort muss er laut Polizei wegen Beleidigung und Sachbeschädigung elf Monate und zwei Wochen Freiheitsstrafe absitzen. Der von der Polizei als Sexualstraftäter und Betäubungsmittelkonsument geführte Mann ist mit 75 Fällen hinreichend polizeibekannt und saß bereits mehrfach in Haft. Das Fahrrad wurde nicht gefunden, wird aber auch erst später benötigt.

Anzeige
Werben Sie bei Sehnde-News
Klicken Sie hier auf diese Box, um Google Opt-Out zu wählen Ich weiß . Hier klicken um dich auszutragen.